Gesellschaft0

Investition in Infrastruktur und ZukunftAlsfelder Weltladen zieht um und vergrößert sein Sortiment

ALSFELD (ol). Die Spatzen pfeifen es schon von den Altstadtdächern – es tut sich viel in diesen Tagen auf und um den Marktplatz und ein Teil des Trubels verbucht der Alsfelder Weltladen für sich. Denn in dem schönen Laden in der Untergasse, der seit Bestehen des ehrenamtlichen Ladenprojekts im Jahr 2003 das Zuhause fair gehandelter Ware war, wird gepackt und sortiert, ausverkauft und nummeriert, da nach den Sommerferien ein Umzug ansteht. Der Weltladen zieht um in das frisch sanierte Fachwerkhaus unterhalb des Rathauses, Markt 15.

„Dafür gibt es viele Gründe“, erläutert Hildegard Maaß, die Vorsitzende des Vereins Weltladen Alsfeld e.V., „einer davon ist unsere Philosophie.“ Danach arbeiten die Weltläden nicht gewinnorientiert, sondern investieren nach erfolgreichen Geschäftsjahren die Überschüsse in eine Verbesserung der Infrastruktur, heißt es in der Pressemitteilung des Weltladens. „Da wir in den letzten Jahren offenbar sehr gut gewirtschaftet haben, können wir nun auf einer größeren Ladenfläche mehr faire Waren anbieten und damit mehr für den Menschen in den Erzeugerländern tun.“

Ein weiterer Grund sei die Barrierefreiheit, die immer wichtiger wird. „Fair zu handeln heißt eben auch Menschen mit Einschränkungen gute Einkaufsmöglichkeiten und freien Zutritt zu allen unseren Waren zu verschaffen“, sagt Maaß, die oft gesehen hat, dass schon die wenigen Stufen im derzeitigen Weltladen oft große Probleme für gehbehinderte Menschen darstellen.

Ein weiteres Argument für den Umzug ist die Verbesserung der Einkaufslage: „Natürlich können wir uns in den neuen Räumen nur halten, wenn wir weiterhin gute Verkäufe machen“, weiß das gesamte Weltladenteam, das sich von der Lage direkt am Rathaus viel verspricht und sich nun mit Feuereifer in die Umzugsarbeit stürzt.

Wer das Team unterstützen möchte, der könne jetzt bei den Schnäppchen oder anderen Waren zuschlagen, bevor der Laden vom 29. Juli bis 13. August geschlossen ist. Und wer mit dem Weltladen den Umzug feiern möchte, der sollte sich jetzt schon den 17. August freihalten, denn an diesem Tag werde mit einem bunten Programm, viel Information und ganz viel neuer Ware der neue Weltladen eingeweiht.