Blaulicht1

Brandeinsatz für die Antrifttaler Feuerwehr - 55 Brandschützer im EinsatzSchmorender Trockner sorgte für viel Rauch und zwei verletzte Personen

UPDATE|BERNSBURG (ol). Abendlicher Einsatz für die Antrifttaler Feuerwehr: Im Ortsteil Bernsburg kam es zu einem Brandeinsatz für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde. Ein schmorender Trockner rief die Brandschützer auf den Plan. Zwei Personen wurden dabei verletzt. 

Gegen 21.30 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergkreises einen Brandeinsatz in der Straße „Am Berg“ im Antrifttaler Ortsteil Bernsburg, der die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde auf den Plan rief. Im Keller eines Wohnhauses schmorte ein Trockner, wodurch sich zwei Personen Verletzungen zuzogen.

Die Brandschützer waren mit rund 55 Einsatzkräften vor Ort, holten das schmorende Gerät nach draußen und löschten die Glut im Inneren des technischen Geräts unter Atemschutz ab. Außerdem wurde die Luft im Wohnhaus gereinigt, da der schmorende Trockner für viel Rauch sorgte.

Rund 55 Brandschützer waren in Bernsburg im Einsatz. Foto: akr

Die beiden verletzten Personen wurden vor Ort vom Rettungsdienst und dem nachgeforderten Notarzt versorgt.



Ein Gedanke zu “Schmorender Trockner sorgte für viel Rauch und zwei verletzte Personen

  1. Durch den Kurzschluss fingen Kabel an zu schmoren oder Elektrobauteile. Der Trockner kann dadurch anfangen zu brennen, er schmort aber nicht.

    Was ist mit den beiden verletzten Personen? Wie geht es ihnen? Warum verletzt? Wie wurden sie verletzt? Ist doch mit das Wichtigste!

    Die Feuerwehrleute bringen den Trockner ins Freie und löschen die Glut! Glut? Glut beginnt ab ca. 500 Grad! Was jetzt schmorende Kabel aufgrund eines Kurzschlusses oder was?

    Interessieren würde mich, wie die Kameraden die Luft gereinigt haben!
    Ich denke, sie haben die Räumlichkeit Belüftung und versucht die Schadstoffe so weit wie möglich gegen Frischluft zu ersetzen.

    Dies ist keine Kritik an der Leistung der Feuerwehr. Ich kritisiere die mangelhafte Berichterstattung die an einen Aufsatz aus der dritten Klasse erinnert.

    4

    5

Comments are closed.