Gesellschaft0

Marion Brömer als neue stellvertretende Vorsitzende gewähltDiakoniekonferenz verabschiedet Dekan Dr. Sauer

VOGELSBERG (ol). In der letzten Diakoniekonferenz im Dekanat Vogelsberg fand die Verabschiedung von Dekan Dr. Jürgen Sauer statt. Jahrelang hatte er sich um die Belange der Diakonie in der Konferenz entweder als Vorsitzender oder auch in der Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden gekümmert.

In der Pressemitteilung des Diakonischen Werks Vogelsberg heißt es, seine Bemühungen um die Etablierung einer Konferenzstruktur im Vogelsberg begann 2001. Frau Martina Heide-Ermel, Leiterin des Diakonischen Werks und Vorsitzende der Diakoniekonferenz würdigte in einer kleinen Laudatio die Verdienste und den besonderen Einsatz des scheidenden Dekans. „Ich habe Sie als einen engagierten Diakoniker erlebt, der kooperativ und auf Augenhöhe sich in der Diakoniekonferenz um kirchlich- diakonische Themen gekümmert hat. Die Zusammenarbeit mit Ihnen habe ich sehr geschätzt. Sie haben immer ein offenes Ohr für die Menschen. Herzlichen Dank dafür“, sagte Heide-Ermel und überreichte Geschenke für den neuen Lebensabschnitt.

Eine hohe Anzahl der Einrichtungsleitungen und der Gremienvertreter waren der Einladung gefolgt und bedankten sich ebenfalls in Form von Worten und mit Geschenken. Im Anschluss wurde die stellvertretende Vorsitzende gewählt. Frau Marion Brömer, Einrichtungsleitung Haus Stephanus, erhielt die Mehrzahl der Stimmen der Wahlberechtigten. Sie wird Martina Heide-Ermel in ihrer Arbeit der Fortführung der Diakoniekonferenz unterstützend zur Seite stehen.

Marion Brömer wurde zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Foto: Schulze-Schuch

Thematisch beschäftigten sich die Diakoniekonferenzmitglieder dann noch mit Patientenverfügung, Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügung. Herr Andreas Schulze-Schuch vom Betreuungsverein Vogelsberg referierte und verteilte Unterlagen. Nach einem intensiven Austausch und einer anregenden Diskussionsrunde wurde der Abend bei einem kleinen Imbiss beendet.