Blaulicht0

Die Autobahn in Richtung Kassel warfür mehrere Stunden voll gesperrtDrei Lkws prallten bei schwerem Unfall ineinander

UPDATE|ALSFELD (ol). Schwerer Verkehrsunfall auf der A5 in Richtung Kassel: drei Lkws prallten in etwa auf der Höhe vom Alsfelder Ortsteil Eifa ineinander. Dabei wurde eine Person im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Alsfelder Feuerwehr befreit werden. Außerdem kam es vor Ort wieder zu Problemen mit der Rettungsgasse. 

Gegen 18.15 Uhr kam es auf der A5 in Richtung Kassel, in etwa auf der Höhe von Eifa, zu einem schweren Verkehrsunfall. Drei Lkws sind dabei ineinander geprallt. Besonders schwer traf es dabei den letzten Lkw, der mit einer höheren Geschwindigkeit in den stehenden LKW fuhr und die beiden LKW davor zusammenschob. Dabei wurde der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Mit hydraulischen Rettungsgeräten musste er von der Alsfelder Feuerwehr befreit werden. Neben mehreren Rettungsteams ist auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz, der den Schwerverletzten in eine Klinik flog.

Anders als zunächst vermeldet, wurde nur eine Person eingeklemmt und nicht mehrere. Die anderen beiden Lkw-Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Feuerwehr Alsfeld war mit rund 40 Einsatzkräften und mehreren Einsatzfahrzeugen auf der Autobahn im Einsatz. Die Feuerwehr aus Eifa übernahm die Bereitschaft in der Alsfelder Feuerwache.

Wie die Rettungskräfte vor Ort informierten, soll auch die Rettungsgasse bei diesem Unfall nur mäßig funktioniert haben. Für die Bergungsarbeiten wird die Autobahn in Richtung Kassel noch für einige Zeit voll gesperrt bleiben.

20190605_Unfall-A5-1
20190605_Unfall-A5-2
20190605_Unfall-A5-3
20190605_Unfall-A5-4
20190605_Unfall-A5-5
20190605_Unfall-A5-6
20190605_Unfall-A5-7
20190605_Unfall-A5-8
20190605_Unfall-A5-9
20190605_Unfall-A5-10
20190605_Unfall-A5-11
20190605_Unfall-A5-12
20190605_Unfall-A5-13