Blaulicht0

Starke Rauchentwicklung rief Feuerwehr Angersbach auf den PlanBrand und Festnahme in Angersbacher Volksbank

ANGERSBACH (ol). Einen späten Einsatz gab es an diesem Donnerstagabend für die Feuerwehr in Angersbach – und das war nicht der erste an diesem Tag. Nachdem bereits am frühen Abend rund 20 Stroh- und Heuballen brannten, wurden die Brandschützer gegen 21.30 Uhr zu einer starken Rauchentwicklung in der Filiale der Volksbank gerufen.

Dort meldete die Leitstelle des Vogelsberges eine starke Rauchentwicklung. Bei Eintreffen der Brandschützer entdeckten die in dem stark verqualmten Vorraum der Volksbank brennende Gegenstände. Mit rund 34 Einsatzkräften und nachgerückten Brandschützern aus Landenhausen, löschten die Feuerwehrleute die brennenden Gegenstände im Inneren der Bank unter Atemschutz zügig ab und durchsuchten die Filiale auf weitere Brandherde. Vor Ort informierte die Polizei, dass es sich vermutlich um Brandstiftung handele.

Wie die Pressestelle der Polizei auf Rückfrage erklärte, soll es im Zuge des Brandes zu einer Festnahme gekommen sein. Näheres zu den Hintergründen konnte die Polizei noch nicht mitteilen. Die Ermittlungen dauern an. Auch der Sachschaden konnte bislang noch nicht beziffert werden.

Rund 34 Feuerwehrleute waren vor Ort im Einsatz. Foto: Maximilian Weiß