Gesellschaft0

Sabine Diebel, Sabine Kehm, Birgit Rüdiger, Marta Sauer und Erwin Schubert bekommen Ehrenamtskarte der Stadt AlsfeldEhrenamtskarten an fünf engagierte Alsfelder übergeben

ALSFELD (ol). Stolze fünf Ehrenamtskarten konnte die Stadt Alsfeld in den vergangenen Wochen verteilen: vier davon gingen an das ehrenamtliche Engagement von Sabine Diebel, Sabine Kehm, Birgit Rüdiger und Marta Sauer vom Alsfelder Weltladen und eine weitere bekam „Wiederholungstäter“ Erwin Schubert überreicht. 

In der Pressemitteilung der Stadt Alsfeld heißt es, die Verdienste der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Weltladens Alsfeld in Alsfeld honoriert die Stadt mit der Übergabe von Ehrenamtskarten des Landes Hessen. Vier ehrenamtliche Mitglieder und Helferinnen vom Alsfelder Weltladen nahmen im Weltladen diese Auszeichnung in einer kleinen Feierstunde in Empfang: Sabine Diebel, Sabine Kehm, Birgit Rüdiger und Marta Sauer.

Bürgermeister Stephan Paule gratulierte den Ehrenamtlichen und betonte: „Wir wollen mit dieser Ehrenamtskarte ‚Danke‘ sagen für viele Stunden des Einsatzes. Das Ehrenamt ist keine Selbstverständlichkeit, sondern eine großartige Leistung, die man sehr hoch bewerten muss! Viele wichtige Aufgaben, die die Politik nicht lösen kann, werden von Ehrenamtlichen übernommen.“

Der Alsfelder Weltladen leiste Großartiges und sei ein wichtiger Bestandteil der wirtschaftlichen Struktur in der Altstadt. In 2003 wurde der Verein gegründet und im November eröffnete der Weltladen in Alsfeld in der Untergasse seine Pforten. Bereits nach zehn erfolgreichen Jahren konnte der Laden im Jahre 2013 von Grund auf renoviert und neugestaltet werden.

Auch Erwin Schubert bekamt die Ehrenamtskarte von Bürgermeister Stephan Paule überreicht. Foto: Stadt Alsfeld


Alle Produkte werden aus „fairem Handel“ hergestellt und verkauft. Der faire Handel sei das verbindende Thema, betonte Paule. Deshalb sei auch die Informationsarbeit, der Kundenkontakt und die Beratung so wichtig. All diese Aufgaben werden vom ehrenamtlichen Ladenteam übernommen und umgesetzt. Sie sorgen für den geregelten Ablauf des Ladenbetriebs im Alsfelder Weltladen und suchen attraktive Produkte aus dem vielfältigen Angebot der Importorganisationen aus.

Weiterhin wurde in einer feierlichen Stunde die Ehrenamtskarte an Erwin Schubert übergeben. Er sei sogenannter „Wiederholungstäter“, so Paule, denn es bestünde die Möglichkeit, sich nach Ablauf der Frist die Ehrenamtscard sozusagen verlängern zu lassen. Schuberts Einsatzgebiet des ehrenamtlichen Engagements sei der BDZ-Ortsverband Gießen. Dort sei er erster Vorsitzender, erklärte Paule, und mit der Betreuung von rund 170 Mitgliedern an den Standorten Gießen und Kassel betraut.