Gesellschaft0

Jahreshauptversammlung beim VdK-Ortsverband AlsfeldZahlreiche Aktivitäten im vergangenen Jahr veranstaltet

ALSFELD (ol). Der Vdk ist als Sozialverband als Ansprechpartner für Menschen mit Behinderungen, Krankheiten oder aber sozialen Problemen bekannt. Am vergangenen Wochenende stand die Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes Alsfeld auf dem Plan. Neben vergangenen Aktionen standen außerdem Neuwahlen und Ehrungen auf dem Programm.

In der Pressemitteilung des Ortsverbandes heißt es, der erste Vorsitzende Dieter Kirchhausen begrüßte die Jahreshauptversammlung und nach kurzer Gedenkminute für die Verstorbenen gab die Jahresberichte der Frauenbeauftragten Ruth Juhr, der Mitgliederverwaltungsbeauftragten Rita Beyer, der Juniorenvertreterin Andrea Kalbfleisch und den Kassenbericht für das vergangene Jahr sowie die Entlastung des Gesamtvorstandes.

Außerdem blickte man auf das vergangene Jahr zurück, in dem unter anderem eine Besichtigung der neuen Alsfelder Feuerwache, eine Infoveranstaltung zu Diabetes, ein Spaziergang am Stausee Angenrod, die Fahrt zum Hessentag nach Korbach, das Krämerbrückenfest in Erfurt, das Salzekuchenessen in Eifa, die Fahrt zum Heiligen Kreuz, die Wanderung in Fischbach mit Besichtigung des Gartens Frank, die Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Weimar und die Adventsfeier im Kultursaal des Rambachhauses als Aktivitäten veranstaltet wurden.

Danach wurde Arthur Schnitzer zum Kassenwart gewählt, nachdem er kommissarisch für Anne-Liese Schmidt seit November letzten Jahres eingesetzt wurde. Marina Kirchhausen wurde zur Beisitzerin gewählt und ist ebenfalls Webseite- und Pressebeauftragte.

Auch langjährige Mitglieder wurden bei der Jahreshauptversammung geehrt. So wurden Manfred Binder und Anna- Maria Wucher für 40 Jahre geehrt. Für 25 Jahre wurden Margot Brenneis, Willibald Beyer, Manfred Georg, Gehard Hock, Erwin Klaus, Martina Rausch, Karl-Heinz Rausch, Ulrich Roth und Helmut Schmidt geehrt.