Gesellschaft0

Spatenstich zu Beginn der Bauarbeiten rund um Hattendörfer Zollhausstraße1.250.000 Euro in Hattendörfer Infrastruktur investiert

HATTENDORF (ol). Mit dem symbolischen Spatenstich leiteten der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Jens Mischak und der Regionale Bevollmächtigte von Hessen Mobil für die Region Mittelhessen, Ulrich Hansel gemeinsam mit Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule am Donnerstagnachmittag die Arbeiten zum Ausbau der Zollhausstraße in der Ortsdurchfahrt von Hattendorf ein.

In der Pressemitteilung von der Verkehrsbehörde Hessen Mobil heißt es, der Ausbau der Ortsdurchfahrt wurde notwendig, da der Fahrbahnaufbau der Kreisstraße nicht mehr den Anforderungen der heutigen verkehrlichen Belastung entspricht. Dementsprechend mussten bereits zahlreiche Fahrbahnschäden festgestellt werden. Darüber hinaus seien die vorhandenen Bordanlagen teilweise sanierungsbedürftig. Eine durchlaufende und gesicherte Gehweganlage sei nicht vorhanden, so dass Fußgänger abschnittsweise den Fahrbahnbereich nutzen mussten.

Im Rahmen einer Gemeinschaftsmaßnahme des Vogelsbergkreises mit der Stadt Alsfeld erfolgt nunmehr eine grundhafte Erneuerung der Kreisstraße auf einer Länge von insgesamt rund 520 Metern. In diesem Zusammenhang werde innerhalb der Ortsdurchfahrt auch die Gehweganlage erneuert sowie weitere Arbeiten im Bereich des Kanals und der Wasserleitungen durchgeführt. Um für die Erweiterung der Gehweganlage den nötigen Flächenbedarf zu erhalten, werde es zudem erforderlich, eine bestehende Sandsteinstützmauer nach hinten zu versetzen.

Zudem wird eine neue Stützwand aus Winkelelementen neu hergestellt. Aufgrund der Art und des großen Umfangs der Arbeiten sei eine Vollsperrung des Kreisstraßenabschnittes zur Bauabwicklung jedoch unerlässlich. Für den überörtlichen Verkehr sei selbstverständlich eine Umleitung eingerichtet und ausgeschildert. Sofern die Arbeiten wie geplant durchgeführt werden können, wird die Ortsdurchfahrt Ende dieses Jahres fertiggestellt.

Der Vogelsbergkreis investiere rund 700.000 Euro in die Erneuerung der Fahrbahn. Die Kosten der Stadt Alsfeld für die Gehweganlagen belaufen sich auf 166.000 Euro und für die Stadtwerke Alsfeld auf ca. 390.000 Euro. Insgesamt werden zur Erhaltung der Infrastruktur in Hattendorf daher rund 1.250.000 Euro verausgabt. Der Vogelsbergkreis und die Stadt Alsfeld erhalten für die Durchführung dieser Baumaßnahme eine finanzielle Zuwendung des Landes Hessen im Rahmen der Infrastrukturförderung.