Foto: Christof Herde

Sport0

Das letzte Saisonspiel der Basketballerinnen des TV AlsfeldZeit „Danke“ zu sagen

ALSFELD (ol). Das letzte Saisonspiel nahmen die Basketballerinnen des TV Alsfeld zum Anlass, sich bei allen Unterstützern zu bedanken. Ein ganz besonderer Dank galt den Trikotsponsoren. Das Match gegen den ungeschlagenen Meister aus Krofdorf geriet dabei fast zur Nebensache.


Mike Miksch von der Fahrschule Miksch und Zahnarzt Dr. Jens Schweisgut wurde für das Sponsoring der Trikots gedankt. Mit einer privaten Spende, so aus der Pressemitteilung des Vereins, von Beate Gonder und Unterstützung durch Andreas Stöppler (Sport-Studio Müller) konnten auch neue Warm-Up-Shirts angeschafft werden. Auch Andrea Deisenroth, die das Team seit Jahren als Fotografin begleite, wurde mit einem Blumenstrauß bedacht.

Das Match und ein Saisonfazit

Beide Teams konnten nicht komplett antreten und so entwickelte sich, auch angesichts der klaren Ausgangslage, ein unterhaltsames Spiel. Trotz der klaren 23:81-Niederlage boten die Alsfelder Damen eine ihrer besten Saisonleistungen. Nachdem in der ersten Halbzeit in Abwehr und Angriff noch zu statisch agiert wurde, änderte sich das in der zweiten Halbzeit deutlich. Vor allem im dritten Viertel wurde unter dem eigenen Korb nicht viel zugelassen und die Fastbreaks führten zu einigen umjubelten Korberfolgen. Höhepunkt der Partie aus Alsfelder Sicht waren die ersten Punkte für Sophie Frank, die nach einem Offensivrebound aus der Halbdistanz traf.

Für den Trainer fiel das Saisonfazit überwiegend positiv aus, da sich die Mannschaft unter diesen verschärften Wettkampfbedingungen weiter entwickelt hat. Leider wurde das Team zu oft durch Verletzungen und Krankheiten geschwächt. Wie und wo es in der nächsten Saison weitergeht, werde in den nächsten Wochen besprochen.