Gesellschaft0

Jahreshauptversammlung des Romröder KirmesclubsNicht mehr lange bis zur Kirmes in der Schlossstadt

ROMROD (pw). Nicht mehr lange bis zur neunten Häinze Kirmes in der Schlossstadt Romrod: Die Planung des dreitägigen Events stand am vergangenen Samstagabend im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Romröder Kirmesclubs.

Das Programm vom 26. bis 28. April beinhaltet unter anderem die Liveband Snow, DJ Jens von der Hülst, DJ Flow und die Original Antrifttaler Musikanten. Offiziell eröffnet wird die Veranstaltung bereits am 23. April mit einem Fassbieranstich im Biergarten der Gaststätte „Zum Burghof“, dazu treten die Alsfelder Ratssänger auf.

Die Kirmes und das Clubleben des Vorjahres ließ der Vorsitzende Lukas Emmrich mit einem Jahresbericht Revue passieren. So gab es einen offiziellen Fassbieranstich mit Landrat Manfred Görig an der Romröder Schmiede, bei dem eine Spende über 500 Euro an die örtliche Sozialstation gesammelt werden konnte. Die eigentliche Kirmes zeigte mit über 2.000 Besuchern einige Höhepunkte, beispielsweise den Auftritt der Almrocker-Band.

Die Geselligkeit pflegten die „Häinze“ im letzten Jahr bei einigen Ausflügen, so wurde unter anderem die Brauerei in Lich per Reisebus besucht. Große Geselligkeit herrschte auch bei dem Kirmeshelferfest im Bürgerhaus.

Bei den Vorstandswahlen wurden Lukas Emmrich und Marius Gemmer im Amt bestätigt, ebenso die Rechner Thomas Bing und Manuel Gemmer, die Beisitzer Mathis Schneider und Daniel Klingelhöffer sowie Pressesprecher Philipp Weitzel. Neu in das Amt der Schriftführerin wurde Antonia Schmidt gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Maria Hoyer an, die das Amt seit der Geburtsstunde des Vereins fast zehn Jahre lang bekleidete. Ihr Engagement wurde neben vielen Danksagungen mit einem Präsent bedacht.