0

Kamax-Azubis siegen erneut im Nachwuchswettbewerb "M+Eine Zukunft"Kamax-Nachwuchs weiß zu überzeugen

HOMBERG OHM (ol). Bereits im Vorjahr haben Auszubildende vom Automobilzulieferer Kamax in Homberg Ohm beim Nachwuchswettbewerb „M+Eine Zukunft“ von Hessenmetall den Sieg davon getragen. Mit Florian Engel, Christian Flader und Anton Thiel kommen auch in diesem Jahr die Gewinner von Kamax in der Ohmstadt.


Wie der Automobilzulieferer in einer Pressemitteilung schreibt, wussten die drei IT-Azubis mit ihrem Projekt „Azubicon“  voll zu überzeugen und holten den Sieg in der Kategorie „Administration und Personalmanagement“. Die ursprüngliche Idee sei es gewesen ein Informationsleitsystem mit Info- und Bewegt-Bildmaterial zu schaffen, um damit Besuchern sowie Mitarbeitern die Orientierung im neuen Aus- und Weiterbildungszentrum am Standort in der Ohmstadt zu erleichtern. Nach und nach sei daraus eine Website mit Lehr- und Lernvideos, Wissensblitzen, Arbeitsblättern und Lernunterlagen geworden.

Damit noch nicht genug: Als nächstes soll „Azubicon“ noch die Themen E-Learning und Arbeitssicherheit aufnehmen. Die Anwendung erfolge dabei nicht nur über interaktive Multifunktionsstellwände mit Touchscreen-Monitoren in den jeweiligen Bereichen des Aus- und Weiterbildungszentrums, sondern sei von allen Endgeräten innerhalb des Kamax-Netzwerks abrufbar.

„Ich bin sehr stolz auf diesen großartigen Erfolg. Seit knapp über drei Jahren bilden wir nun auch im Bereich IT aus und diese Auszeichnung unterstreicht noch einmal die Qualität unserer Ausbildung. Ganz besonders freue ich mich aber auch für unsere Azubis, weil sie dieses Projekt mit großem Einsatz verfolgt und mit dem Ergebnis einen echten Mehrwert nicht nur für unsere Nachwuchskräfte geschaffen haben“, erklärte Frank Brüning von der IT.

Der Wettbewerb „M+Eine Zukunft“ werde jährlich von HessenMetall ausgerichtet, um das Innovationspotenzial und die Kreativität von hessischen Nachwuchskräften zu fördern. 59 Jugendliche, Azubis und dual Studierende aus 16 Mitgliedsunternehmen hatten sich in diesem Jahr beteiligt.