Gesellschaft0

Mehr als 50.000 Übernachtungen in SchlitzÜbernachtungszahlen in der Burgenstadt legen deutlich zu

SCHLITZ (ol). Immer mehr Menschen übernachten in Schlitz. Das zeigen laut Pressemitteilung der Stadt Schlitz die Übernachtungszahlen, die 2018 verzeichnet wurden. Während die Zunahme im Landesdurchschnitt lediglich 1,9 Prozent betrage, sollen die Übernachtungszahlen in der Schlossstadt um 6,8 Prozent gestiegen sein.

Weiter heißt es in der Pressemitteilung, dass sind in zahlen ausgedrückt rund 40.000 Übernachtungen. Damit liege Schlitz an 5. Stelle im Vogelsbergkreis. In die Statistik würden jedoch nur Betriebe mit mehr als neun Gästebetten einfließen. Das seien in Schlitz neun meldepflichtige Betriebe. Die meisten Ferienwohnung würden nicht in die Meldepflicht fallen. Nach Einschätzung der Stadt würde die Zahl der Übernachtungen in den Ferienwohnungen nochmal rund 10.000 bis 15.000 betragen, sodass deutlich mehr als 50.000 in Schlitz zu verzeichnen seien.

Bürgermeister Hans-Jürgen Schäfer freue sich über diese Entwicklung: „Wir haben in den letzten Jahren ständig Steigerungen verzeichnen können“. Das sei den touristischen Bemühungen der Hotels, Gaststätten und weitere, der guten Auslastung der Landesmusikakademie und auch den touristischen Anstrengungen der Stadt zu verdanken.

Gerade im touristischen Bereich wird laut Pressemitteilung oft herumgemeckert und die Stadt dafür verantwortlich gemacht. Die guten Zahlen würden aber für sich sprechen. „Unsere jahrelangen Anstrengungen im Tourismus tragen Früchte und sind erfolgreich“, sagt Schäfer und erklärte, der Weg solle konsequent fortgesetzt werden.