Gesundheit0

Nahtloser Übergang in der Inneren Medizin/Kardiologie am Krankenhaus EichhofDr. Joachim Wilhelm als Leitender Oberarzt vorgestellt

LAUTERBACH (ol).  Nachdem der ehemalige Chefarzt Serguei Korboukov die Klinik verließ, musste die Stelle neu besetzt werden – und die übernimmt ab sofort Dr. Joachim Wilhelm.

In der Pressemitteilung des Eichhof Krankenhaus heißt es, mit einem Blumenstrauß und den besten Wünschen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit haben der Chefarzt der Fachabteilung Innere Medizin/Kardiologie Tobias Plücker und der Verwaltungsdirektor Dr. Christof Erdmann den neuen Leitenden Oberarzt der Kardiologie Dr. Joachim Wilhelm am Krankenhaus Eichhof in Lauterbach willkommen geheißen.

Nach dem Weggang von Chefarzt Serguei Korboukov, der in seiner Heimatstadt ein gleichermaßen attraktives Berufsangebot an einer dortigen Klinik erhalten hat, musste die Vakanz zügig besetzt werden. „Mit mehr als 2.000 Patienten pro Jahr war es unabdingbar, dass wir die entstandene Lücke möglichst schnell schließen“, erklärt Dr. Erdmann.

Zum richtigen Zeitpunkt beworben

Just zum richtigen Zeitpunkt wollte Dr. Joachim Wilhelm, der als Oberarzt an einer Klinik in Halle (Saale) tätig war, mit seiner Familie in die Region Osthessen ziehen. Der gebürtige Nordrheinwestfale, dessen Ehefrau aus Fulda stammt, hatte nahezu zeitgleich mit dem abzusehenden Weggang von Herrn Korboukov eine Bewerbung an das Lauterbacher Krankenhaus gerichtet. „Wir sind sehr erleichtert, dass wir keine Einschnitte in der Patientenversorgung machen mussten und es uns gelungen ist, einen so hochqualifizierten Kollegen gewinnen zu können“, zeigt sich der Verwaltungschef hocherfreut.

Herr Dr. Wilhelm, der nach dem Studium der Humanmedizin an der Universität Halle-Wittenberg seine Anerkennung zum Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie mit Stationen am Herzzentrum Dresden und der Universitätsklinik Halle im Jahr 2014 erworben hatte, sehe das ebenso. „Manchmal führt eben der Zufall die Choreografie. Die moderne Ausstattung und die fachliche Kompetenz hier am Krankenhaus Eichhof hatten mich unter anderem dazu bewogen, eine Initiativbewerbung an das Haus zu richten. Dass dies quasi just in time geschehen ist, sehe ich als ein Zeichen, die richtige Entscheidung getroffen zu haben“, sagt Dr. Wilhelm.

Es seien Perspektiven notwendig, um ein Krankenhaus weiterzubringen. Das sei am Krankenhaus Eichhof sichergestellt, sagt Wilhelm, der in den vergangenen vier Jahren als Oberarzt am Universitätsklinikum Halle und dem Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau tätig war. Neben seiner fachärztlichen Qualifikation verfüge der Mediziner über ein breites Spektrum an intensivmedizinischem Know-how.

„Dass wir den Übergang im Sinne unserer Patienten so nahtlos regeln konnten, ist schon ein ausgemachter Glücksfall“, bestätigt auch der Chefarzt Innere Medizin/Kardiologie am Krankenhaus Eichhof Tobias Plücker. Es sei außerordentlich wichtig, dass die Leitungsebene in der Fachabteilung Innere Medizin/Kardiologie weiterhin stark besetzt sei, da neben der Betreuung der Patienten ein fundiertes Wissen für die Anleitung und Weiterbildung der Assistenzärzte benötigt werde. Das sei mit Dr. Wilhelm sichergestellt, so Tobias Plücker.