Foto: Regierungspräsidium Gießen

Panorama1

Im Dienst für den Kinderschutz und die Flüchtlingsarbeit: "Sie ist unverzichtbar"Schottenerin Marianne Zimmer erhält Bundesverdienstkreuz am Bande

SCHOTTEN (ol). „Kindern, die eine beschwerliche Kindheit erleben, geben Sie Hoffnung und die Motivation, mit Bildung und Selbstbestimmtheit aus einer Abwärtsspirale auszubrechen“: Für ihren jahrelangen Einsatz und ihr großes soziales Engagement ist Marianne Zimmer mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt worden.


Die gelernte Bürokauffrau ist seit mehreren Jahrzehnten ehrenamtlich aktiv. So ist sie, laut Pressemitteilung des Regierungspräsidiums, seit 2002 im Vorstand des Kinderschutzbundes Schotten und betreut in dieser Funktion rund 50 Familien mit über 100 Kindern. „Mit Ihrem großen, emphatischen Einfühlungsvermögen und einem herausragenden Kommunikationsgeschick sind Sie sowohl für die Kinder als auch für den Kinderschutzbund unverzichtbar“, sagte Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich während der Verleihung des Ehrenordens.

Marianne Zimmer sei darüber hinaus ausgebildete Familienpatin und setze sich als solche unermüdlich ein. Vom Behördengang über Telefonate mit Beratungsstellen bis hin zur Begleitung bei Arztbesuchen.

Auch der Vogelsberger Landrat Manfred Görig zählte zu den Festgästen. „Sie sind genau die Richtige für diese Auszeichnung. Insbesondere Menschen, die nicht immer im Vordergrund stehen, verdienen diese Anerkennung“, sagte der Landrat. Die ausdauernde Arbeit von Marianne Zimmer sei nicht hoch genug einzuschätzen, betonte der Landrat, was Susanne Schaab in ihrer Funktion als Schottener Bürgermeisterin bekräftigte.

Zimmer: „Wir haben noch viel vor uns“

Auch in Sachen Bildung leiste Zimmer eine Menge. Neben der Organisation von pädagogischen Fahrten des Fördervereins Vogelsbergschule unterstütze sie die Schottener Schüler außerdem bei der Hausaufgabenbetreuung und biete dazu noch eine Leseförderung mit den Kolleginnen und Kollegen des Kinderschutzbundes an. „Für diese Aufgaben muss man eine besondere Persönlichkeit aufweisen“, sagte Schaab in ihrer Würdigung und wies darauf hin, wie wichtig ehrenamtliches Engagement in der heutigen Gesellschaft sei.

Viele kleine und große Taten zeichnen den Verdienst von Marianne Zimmer aus. Ob es die Aktion „sicherer Schulweg“ oder die „Begrüßungstasche“ ist, die jeder neugeborenen Schottenerin und jedem Schottener überreicht wird. „Alles, was wir bisher erreicht haben, war nur im Team möglich“, erklärte die Geehrte und wies auf den großen Rückhalt hin, den ihr ihre Familie gibt.

Der frisch gebackenen Verdienstkreuzträgerin werden auch in Zukunft nicht die Ideen und vor allem die Kraft ausgehen, um die Gesellschaft immer ein Stück besser zu machen. „Wir haben noch viel vor uns. Packen wir es an“, sagte Zimmer zum Abschluss der Feierstunde.

Ein Gedanke zu “Schottenerin Marianne Zimmer erhält Bundesverdienstkreuz am Bande

  1. All meine Hochachtung und Respekt vor der ehrenwerten Frau Marianne Zimmer, sie ist und sollte für jeden anderen ein Vorbild sein, auch für die Politiker.

    0

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.