Foto: Tierheim Alsfeld

Panorama0

OL-Tier Missy ist eine Bereicherung für katzenerfahrene MenschenMissys große Chance auf ein neues Zuhause

ALSFELD (ol). Es ist Tradition geworden bei Oberhessen-live: Der Samstagmorgen gehört den Tieren des Alsfelder Tierheims, die über diesen Weg ein neues Zuhause suchen. Dieses Mal ist die Katze Missy dran, die hier ihre große Chance ergreift und ein neues, liebevolles und katzenfreundliches Zuhause für sich sucht.


In der Beschreibung des Alsfelder Tierheims heißt es, Missy sei aus einem anderen Tierheim übernommen worden, wo sie drei Jahre lang war – ohne Aussicht auf Vermittlung. Im Alsfelder Tierheim bekomme sie jetzt die große Chance auf das passende, tolle Zuhause. Missy sei eine „wilde Katze“. Sie habe ihr Leben vor dem Tierheim in Freiheit verbracht und nur wenn sie wollte, die Nähe von Menschen gesucht. Wer Erfahrung mit wilden Katzen hat, für den sei Missy die richtige Katze.

Sie sei im Tierheim unheimlich aufgeschlossen, kommentiere alles sofort wenn man ins Zimmer kommt und freue sich immens über Leckereien wie Hühnchen oder Rinderhack. Sie streicht um die Beine und reibt das Köpfchen am Menschen. Man dürfe sie aus der Hand füttern und sie kommt sogar ganz nah an einen ran und setzt sich hin. Habe sie keine Lust mehr, dann gehe sie in ihr Körbchen und drehe einem den Rücken zu. Mittlerweile darf man sie kurz am Kopf streicheln und sie mag es auch.

Über Augenkontakt kommuniziert Missy mit den Menschen. Foto: Tierheim Alsfeld

Probiert man allerdings über den Rücken zu streichen, dann faucht sie sogleich und droht, beruhigt sich aber auch sehr schnell wieder. Auch sollte man ihr nicht die Hand ohne Leckerlies hinhalten, denn dann haue sie danach und faucht kurz. Sie kommuniziere mit dem Menschen sehr stark mit ihren Augen und sei eine unheimlich gute Zuhörerin.

Das optimale Zuhause für Missy sieht wie folgt aus: Bestenfalls wohnen nur zwei Personen in einem Haus im Grünen ohne viel Lärm und Getümmel. Dort kann sie nach Eingewöhnungszeit ihren Freigang dann selbst bestimmen und ihr Katzenleben neben den Menschen leben denn sie sei eher eine Einzelgängerin. Jede weitere Entwicklung von ihr sollte einfach mit Freude zur Kenntnis genommen werden, aber niemals sollte man sie zu irgendetwas zwingen. Sie selbst bestimme ihre nächsten Schritte.

Mittlerweile habe Missy eine Vertrauensperson gefunden, die mit ihr schmust und zu der sie auch auf den Schoß kommt. Mit der nötigen Zeit und Geduld, werde man mit Mitssy eine selbstbewusste, eigenständige und tolle Katzendame haben. Man dürfe sich am Anfang eben nicht von ihr abschrecken lassen, denn wie man sieht, lohne es sich die Zeit zu investieren.

Katze Missy lässt sich gerne streicheln, allerdings nicht am Rücken. Foto: Tierheim Alsfeld

Möchten Sie Missy kennen lernen? Dann kontaktieren Sie gern direkt die Katzenflüsterin des Alsfelder Tierheims Corinna Hoser unter der Nummer 0170/9357157, die mit Ihnen einen Termin zum Kennenlernen vereinbart.