Foto: Kinderfeuerwehr der Stadt Romrod

Feuerwehr0

Überraschungen für die Kinderfeuerwehr der Stadt RomrodNeue Vereinsshirts und Kindersitze für junge Brandschützer

ROMROD (ol). Pünktlich zu Weihnachten gab es für die kleinsten Mitglieder der Romröder Feuerwehr ein paar Überraschungen. Zu Beginn der letzten Übung in 2018 überreichten Stadtbrandinspektor Oliver Rabe und Vereinsvorsitzender des Stadtteils Zell, Björn Müller, die druckfrisch eingetroffenen Vereinsshirts an Kinder und Betreuer.


In der Pressemitteilung heißt es, natürlich mussten die neuen Vereinsshirts gleich anprobiert werden. Damit die Kinder bei Übungen und Ausflügen mit dem Mannschaftsbus auch sicher unterwegs sind, gab es auch noch einen Schwung neuer Kindersitze oben drauf. Die Anschaffung wurde finanziell durch den Förderverein Freiwillige Feuerwehr Zell und von der Stiftung für deutsche Jugend getragen und bezuschusst.

Außerdem mussten die Kinder an diesem letzten Übungssamstag das erlernte Wissen aus dem ganzen Jahr unter Beweis stellen und ein Feuerwehrquiz bewältigen. Im Anschluss, passend zu Weihnachten, durfte man sich mit selbstgebackenen Plätzchen und Naschereien belohnen. Wer wollte, durfte sich in der eigens gebastelten Plätzchentüte auch etwas für Geschwister, Eltern oder für sich selbst mit nach Hause nehmen.

Die Romröder Bambinifeuerwehr trifft sich immer am letzten Samstag des Monats um 10 Uhr. Die Kinder werden an den Gerätehäusern der Kernstadt und den Stadtteilen abgeholt und Mittags wieder nach Hause gebracht. Die Bambinifeuerwehr ist kostenlos und soll Kindern zwischen sechs bis zehn Jahren spielerisch Wissen rund um die Feuerwehr vermitteln.