Sport0

Petr Zachar fällt aufgrund seiner Verletzung ausAndrej Jaufmann ist neuer Trainer der Luchse

LAUTERBACH (ol). Andrej Jaufmann ist ab sofort neuer Trainer der Lauterbacher Luchse: Der 52-Jährige wechselt vom U25 Perspektivteam der Frankfurter Löwen in den Vogelsberg. Er ersetzt Trainer Petr Zachar, der sich im November den Oberschenkelhals gebrochen hat und noch auf unbestimmte Zeit ausfallen wird.

„Wir mussten handeln, da wir nicht wissen wann Petr Zachar zurück kommt“, sagt Sven Naumann laut Pressemitteilung der Lauterbacher Luchse. Zuletzt sind Sven Naumann, Bernd Grunewald und Roman Löwing als Ersatztrainer eingesprungen.

Aufgewachsen und das Eishockey erlernt hat Jaufmann in Novosibirsk, von dort kam er über den damaligen russischen Zweitligisten Avantgard Omsk zum Zweitligisten EC Ratingen, mit denen er 1992 den Aufstieg in die Bundesliga feierte. Zwei Jahre später stieg er mit den Löwen Frankfurt in die Deutsche Eishockey Liga auf. Über die Stationen Heilbronner EC, GEC Nordhorn, SC Bietigheim – Bissingen und EV Ravensburg kam er zu den Stuttgart Wizards, bei denen er seine Spielerkarriere 2004 beendete.

Bis zur Insolvenz der Frankfurt Lions 2010 war Andrej Jaufmann Headcoach der Young Lions, anschiessend führte er die Neugegründeten Löwen von der Regionalliga in die Oberliga. Nach drei Jahren bei Barys Astana, Normad Astana und Sibirskie Snaipery Novosibirsk in seiner russischen Heimat kehrte er 2017 zurück nach Deutschland und coachte 2017/2018 die U19 der Heilbronner Falken. Im Sommer schloss sich Jaufmann dann dem U25 Perspektivteam an.