Gesundheit0

Kostenloser Vortrag im Asklepios Klinikum SchwalmstadtGesundheitsakademie: Arthrose in der Hand

SCHWALMSTADT (ol). Dr. med. Jochen Textor, Oberarzt Unfallchirurgie, informiert am  10. September 2018 um 18 Uhr über Gelenkverschleiß an der Hand. Der kostenlose Vortrag findet im großen Vortragssaal im 1. Untergeschoss des Asklepios Klinikums Schwalmstadt statt.

In der Pressemitteilung der Asklepios Kliniken heißt es, wenn die Finger- oder Handgelenke schmerzen, oder wenn sich an den Fingergelenken kleine Knoten bilden, kann eine Arthrose – Gelenkverschleiß – die Ursache sein. Eine Arthrose bezeichnet degenerative Veränderungen und führt letztlich zu einer Zerstörung des Gelenkknorpels, was mit Schwellungen, Bewegungseinschränkung und Schmerzen einhergeht.

Die Arthrosen der Fingermittel- und Endgelenke sind die häufigste Form von Arthrose am Bewegungsapparat. Sie können entweder einzeln auftreten oder aber im Rahmen einer sogenannten Polyarthrose, das heißt einer Arthrose, die mehrere Gelenke am Körper betrifft. An den Grundgelenken der Finger sind die Arthrosen eher selten. Meistens liegt bei einer solchen Gelenkzerstörung eine entzündliche Ursache vor. „Die Arthrose des Handgelenks ist im Vergleich zu anderen Gelenkveränderungen seltener, führt jedoch bei massiver Ausprägung zu einer sehr starken Funktionseinschränkung des Handgelenks sowie der Finger.“, sagt Dr. Textor.