Swen Bastian und Thorsten Schäfer-Gümbel. Foto: Götz Schleser

Homberg OhmPanoramaVogelsberg5

Wanderung auf einem Premium-WanderwegNatur pur mit Swen Bastian und Thorsten Schäfer-Gümbel

VOGELSBERGKREIS (ol). Thorsten Schäfer-Gümbel, SPD-Fraktionsvorsitzender im Hessischen Landtag, lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer gemeinsamen Wanderung mit Swen Bastian durch den Vogelsberg ein. Dabei führt Hombergs Bürgermeisterin Claudia Blum, die auch Wanderführerin ist, am Sonntag, den 22. Juli ab 14 Uhr über die Schächerbachtour.

In der Pressemitteilung der SPD Vogelsberg heißt es, Start- und Endpunkt ist der Parkplatz der Stadthalle, Stadthallenweg 12, 35315 in Homberg (Ohm). Die gemeinsame Wanderung auf dem Rundweg, bei der auch die Möglichkeit für gute Gespräche besteht, wird etwa drei Stunden dauern. Am Freizeitgelände Buchholzbrücke besteht die Möglichkeit zur Rast und Stärkung. Auf der Schächerbachtour erwarte die Teilnehmer Natur pur: Schauplätze alter Geschichten und Sagen. Der Premium-Wanderweg ist ausgezeichnet und zertifiziert mit dem Deutschen Wandersiegel und erhielt 2016 die besten Bewertungen von allen 86 prämierten Wegen in Hessen.

Wegen nur geringer Steigungen und einer Länge von rund neun Kilometern sei die Tour auch für wenig geübte Wanderer und Familien geeignet. Die Wege sind weitestgehend naturbelassen, beim Überqueren von Bächen auf Trittsteinen werde es auch schon mal ein bisschen abenteuerlich. Bei Nässe ist gutes Schuhwerk zu empfehlen.

Um besser planen zu können, wird um Anmeldung per E-Mail unter veranstaltung-spd@ltg.hessen.de oder telefonisch unter 0611/350-500 gebeten.

5 Gedanken zu “Natur pur mit Swen Bastian und Thorsten Schäfer-Gümbel

  1. @ Alsfelder Jung 18.07.2018
    Mit „Alsfelder Alt“ könnte man sie sich trotzdem schön trinken [gibt’s aber leider nicht, hab’s extra gegoo(r)gelt!]. Aber mal im Ernst: Solche Ziehvater-Ziehsohn-, Parteiprominenz-Newcomer-Bilder usw. sind mir immer irgendwie peinlich. Mit dem Hl. St. Martin Schulz lässt sich inzwischen niemand mehr fotografieren. Da kann er warten, bis Gras über ihn gewachsen ist.

    14

    0
  2. „…dass die Bundes-SPD in Berlin ihnen gerade die Wiedereinführung der Weidetierprämie (2005 von der ersten GroKo beschlossen) abgelehnt hat.“
    Hab‘ ich etwas blöd ausgedrückt: Also 2005 wurde die ABSCHAFFUNG der Weidetierprämie beschlossen, in Verantwortung des jetzigen Super-Heimatministers Seehofer (damals Bundesminister für Landwirtschaft und Forsten im 1. Kabinett Merkel/Müntefering).

    9

    1
  3. Ja, das ist doch mal eine Abwechselung von dieser ewigen Parteienwerbung. Thorsten Schäfer-Gümbel lädt bereits vor der Landtagswahl zur Wählerwanderung ein. Sonst wird man immer erst nach dem Wahltermin durch umständliche Wahlanalysen darüber informiert, wo sie denn jetzt schon wieder hin sind, die abtrünnigen Wähler. Und wie viele davon Stammwähler bzw. vom Stamm der Wechselwähler waren. Aber jetzt besteht Gelegenheit, bei der Wählerwanderung live dabei zu sein, wozu sicherlich die vielen „guten Gespräche“ beitragen werden.
    Zugleich beweist uns Genosse Thorsten seine Naturbegabung als Führungspersönlichkeit. Der ideale Wegweiser zeigt eben lediglich in die richtige Richtung, ist aber selbst nie in dieser unterwegs. So zieht also Spitzenkandidat Bastian auf freiem Feld die Blitze auf sich. Hoffentlich kommen nicht zu viele Schaf- und Ziegenhalter mit ihren Tieren, um sich dafür zu bedanken, dass die Bundes-SPD in Berlin ihnen gerade die Wiedereinführung der Weidetierprämie (2005 von der ersten GroKo beschlossen) abgelehnt hat.
    ________________

    Nachzutragen wäre noch, dass laut Wählerwanderungs-Stärkungsgesetz zertifizierte Prämium-Wanderwege nur den hart Arbeitenden aus der Mitte der Gesellschaft vorbehalten sind. Und nur für solche Personen besteht die Möglichkeit zu Rast und Stärkung am Freizeitgelände Buchholzbrücke, die zum Stichtag der Anmeldung weder Leistungsbezieher noch Mindestlöhner sind/waren und sich infolgedessen in der Lage sehen, für die Kosten von festem Schuhwerk, Rast und Stärkung selbst aufzukommen. Zudem ist durch psychologisches Attest nachzuweisen, dass man im Angesicht der Schauplätze alter SPD-Geschichten und Heldensagen nicht weinend zusammenbricht und von knappem Pflegepersonal abtransportiert werden muss.
    _____________

    Vorschau: Nächstes Wochenende lade ich zur nächtlichen Besteigung der Eiger Nordwand ein. Bergführer ist wieder mal Swen Bastian, der unterwegs auf Herbert Wehners alter Mundharmonika Arbeiterlieder aus 155 Jahren stolzer SPD-Geschichte zum Allerbesten geben wird, während ich selbst zur Brauereibesichtigung nach Lich aufbrechen werde, wo ich Thorsten Schäfer-Gümbel anzutreffen hoffe, der „Brüder zur Sonne, zur Freiheit“ bei Kerzenlicht auf dem Kamm blasen wird.

    21

    3
  4. Und bitte schalten Sie auch morgen wieder ein, wenn es heißt: Blumenpflücken mit Swen Bastian. Oder auch: Wie man unter 15% rutscht, es aber einfach schnell vergisst.

    19

    5

Comments are closed.