Sport0

Nick Schöngart wechselt vom Quanfa Garden Xiangjiang nach LauterbachAus Peking zu den Luchsen

LAUTERBACH (ol). Nick Schöngart wechselt vom Quanfa Garden Xiangjiang in den Luchsbau. Der Transfer aus China klingt vielleicht erst einmal spektakulär, ist aber schnell erklärt.

Der 19-jährige Verteidiger aus dem Schwalm-Eder Kreis steht laut Pressemitteilung der Lauterbacher Luchse seit seinem dritten Lebensjahr auf dem Eis und durchlief bei den Kassel Huskies alle Nachwuchsmannschaften. Vor zwei Jahren zog es ihn nach Peking, wo er in der International School of Tianjin studierte. Dort entdeckte er auch sein Interesse an Reisen und an anderen Kulturen. Er liebt Sport jeder Art und probiere gerne Neues aus.

Der 1,77 Meter große und 97 Kilogramm schwere Linksschütze sei ein unglaublich harter und physisch extrem starker Verteidiger, der sowohl links als auch rechts gleichermaßen eingesetzt werden könne. In den zwei Jahren in Peking spielte er für die Peking Bears in der Beijing International Icehockey League.