Gesellschaft0

Maxi Pietschmann verlässt den Lauterbacher Luchsbau während Michal Žižka seinen Vertrag verlängertManchmal entwickeln sich Dinge anders als geplant

LAUTERBACH (ol). Nur wenige Tage konnten sich die Lauterbacher Luchse freuen, denn es hieß, dass Stürmer Maxi Pietschmann ein Luchs bliebe. Nun die ernüchternde Nachricht: Pietschmann verlässt die Luchse. Freuen dürfen sich die Fans dennoch, denn der Drittbeste Verteidiger der Scorerliste, Michal Žižka, hat seinen Vertrag verlängert.

Die Lauterbacher Luchse freuten sich bereits sehr, denn Maxi Pietschmann, der jüngst sein Abi erfolgreich gemeistert hatte, wollte dem Lauterbacher Eishockey-Club treu bleiben. Doch nun der Schock: Maxi Pietschmann geht. Das teilen die Luchse nun in einer weiteren Pressemeldung mit. „Er hat uns kürzlich in Kenntnis gesetzt, dass er nicht mehr für die Luchse spielen wird.“

Stürmer Maxi Pietschmann verlässt die Luchs. Foto: Luchse Lauterbach

Der unermüdliche Kämpfer, der keinem Zweikampf aus dem Weg gegangen sei und auch dort auf dem Eis zu finden gewesen sei, wo es schon mal weh tue, sei längst fester Bestandteil der Mannschaft geworden. „Ich fühle mich sehr wohl in Lauterbach, es ist mittlerweile wie eine zweite Heimat hier. Ich freue mich total darauf, ein weiteres Jahr für die Luchse zu spielen“, sagte Pietschmann vor wenigen Tagen. Doch nun die Kehrtwende des gebürtigen Nordhorner: „Nach mehreren Überlegungen und Gesprächen werde ich mich nach drei Jahren, anders als vor kurzem noch angedacht, nun doch  von Lauterbach verabschieden müssen, da ich mich einer neuen Aufgabe stellen und einen neuen Weg einschreiten möchte.“

Der 19-jährige habe 91 Mal für die Luchse auf dem Eis gestanden und sei erst vor wenigen Tagen, nachdem er einen Verbleib für eine weitere Saison signalisiert hatte, als Spieler für die neue Saison bekannt gegeben worden. Aktuell sei er zurück in seiner Heimat Nordhorn. „Wohin es Max zieht ist uns nicht bekannt, aber er ´werde nicht in der Regionalliga West spielen'“, heißt es in der aktuellen Meldung. „Wir respektieren seinen Wunsch, bedanken uns für tolle drei Jahre mit ihm und wünschen Maxi alles Gute für seine weitere Zukunft.“

Manche bleiben, manche gehen: Der Tscheche Michal Žižka bleibt den Luchsen treu. Foto: Lauterbacher Luchse

Drittbester Verteidiger der Scorerliste verlängert Vertrag

Eine bessere Nachricht kommt vom drittbesten Verteidiger der Scorerliste, Michal Žižka. Er habe letzte Saison das gehalten, was bei der Spielerpräsentation versprochen worden sei: Seine Präsenz auf dem Eis, seine kompromisslose Spielweise und sein sehr guter Schuss haben der Mannschaft wahnsinnig weitergeholfen. Das Michal im Vogelsberg bleibt ist, laut Pressemitteilung, Grund genug sich zu freuen.

Mit neun Toren und 23 Assists ist er als drittbester Verteidiger in der Scorerliste der Regionalliga West zu finden. Mit den Punkten sei Michal auch zufrieden, allerdings hätte er dem Team mit seiner Leistung gerne noch mehr geholfen. Bedanken möchte sich Michal bei den ganzen Fans, die das ganze Jahr zu der Mannschaft gehalten haben. „Ihr seid super“, sagte der 28-jährige Tscheche. „Ich freue mich auf die neue Saison und hoffe, dass wir von Anfang an gut in die Runde starten können, damit es am Ende nicht wieder so dramatisch wird wie letztes Jahr.“