Gesellschaft0

7D der Alexander-von-Humboldt-Schule aus Lauterbach geht bei Deutschlands größtem Schülerquiz an den Start - Ausstrahlung am 24. Mai um 19.25 Uhr auf KiKaWird die 7D aus Lauterbach „Die beste Klasse Deutschlands“ 2018?

LAUTERBACH (ol). Fast 1.100 Klassen der Stufen sechs und sieben haben sich für die 11. Staffel von „Die beste Klasse Deutschlands“ beworben. Doch nur 32 Schulklassen wurden von der Jury ausgewählt und haben es in die Wochenshows der Quizsendung geschafft. Die 7D der Alexander-von-Humboldt-Schule aus Lauterbach tritt jetzt das Rennen um den Titel „Die beste Klasse Deutschlands“ 2018 an. Schafft sie es, mehr Punkte zu sammeln als die 7A des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aus Wismar?

„Alleine gut, zusammen unschlagbar!“ – für die 7D aus Lauterbach steht Teamarbeit an erster Stelle. Weiter heißt es in der Pressemitteilung des Senders, obwohl der Zusammenhalt schon vorher stark war, hat die gemeinsame Arbeit am Bewerbungsvideo für „Die beste Klasse Deutschlands“ die Siebtklässler ganz besonders zusammengeschweißt. In ihrem Film würden sie ihre besten Eigenschaften präsentieren: Vielfältigkeit, Sportlichkeit und Hilfsbereitschaft.

Ob es wohl ihre als Oma verkleidete Klassenlehrerin („die macht wirklich alles mit, total cool!“) war, die die Jury in letzter Instanz überzeugte? In jedem Fall dürfe die motivierte Klasse der Alexander-von-Humboldt-Schule in das erste Duell der Quiz-Sendung ziehen.

Annamaria und Moritz der Klasse 7d der Alexander von Humboldt Schule aus Lauterbach. © KiKA/Melanie Grande/mit freundlicher Genehmigung des Kika

Die Klasse in der ersten Reihe vertreten dürfen Annamaria und Moritz. Aufgrund ihrer kommunikativen Art wurden sie von ihren Mitschülern für diese wichtige Position ausgewählt. Doch auch mit ihrem Wissen überzeugen die Beiden: Sei es Geografie oder Geschichte – Annamaria und Moritz sind bereit. Mit Quiz-Apps und Co. habe sich die gesamte Klasse im Vorhinein auf mögliche Fragen in der Sendung vorbereitet. Und auch der Unterricht wurde dafür genutzt, die 7D für das Abenteuer „Die beste Klasse Deutschlands“ zu trainieren. Ausgestrahlt wird die Sendung am 24. Mai um 19.25 Uhr auf KiKa.


Interview mit den „Erste-Reihe-Kindern“ Annamaria und Moritz:

Wer hatte die Idee zur Teilnahme?

Unsere Mitschüler Lennart, David und Anna. Das war eigentlich eher eine Spaßaktion, wir hätten auch nie gedacht, dass wir es schaffen.

Wie habt ihr euch beworben?

Wir haben im Bewerbungsvideo unsere Eigenschaften dargestellt, die ja sehr vielfältig sind. Zum Beispiel sportlich, hilfsbereit und so weiter. Wir hatten auch einen „Men in Black“-Walk dabei. Unsere Klassenlehrerin hat sich sogar als Oma verkleidet, die macht wirklich alles mit, total cool! Und ein Schüler hat den Kameramann gespielt.

Wie habt ihr euch auf die Show vorbereitet?


Während Vertretungsstunden haben wir viele Quizfragen geübt und zuhause haben wir einzeln mit Quiz-Apps und Ähnlichem trainiert.

Habt ihr ein Maskottchen?

Eigentlich haben wir einen Teddy namens Eddi. Den haben wir aber leider vergessen, das ist ein bisschen blöd.

Welchen Lehrer habt ihr mitgebracht?

Frau Strowitzki, unsere Klassenlehrerin, und Frau Kraus, unsere Geschichtslehrerin, die uns beide sehr unterstützt haben.


Annamaria und Moritz der Klasse 7d von der Alexander von Humboldt Schule aus Lauterbach. © KiKA/Melanie Grande/mit freundlicher Genehmigung des Kika

Habt ihr einen Schlachtruf?

Alleine gut, zusammen unschlagbar!

Auf welchem Themengebiet seid ihr besonders stark?

Annamaria: Ich weiß viel über das Ausland.


Moritz: Ich weiß viel über alte Traditionen von Ländern. Also ein Mix aus Geografie und Geschichte. Aber ich denke, eigentlich können wir alles ziemlich gut.

Gibt es Besonderheiten in eurer Klasse?

Wir haben einen richtig guten Zusammenhalt, es wird nie jemand vernachlässigt oder ausgegrenzt und dass wir das Video zusammen gemacht haben, hat uns nochmal mehr zusammengeschweißt.

Warum denkt ihr, dass ihr ausgewählt wurdet, in der ersten Reihe zu sitzen?

Wahrscheinlich, weil wir sehr kommunikativ sind. Wir lieben es, viel zu reden und das ist ja auch vor der Kamera wichtig.


Freut ihr euch auf Malte?

Ja, wir finden es cool, ihn mal in echt zu sehen!

Seid ihr aufgeregt?

Annamaria: Gerade geht es, aber eben hatte ich schon eine kleine Panikattacke, da musste ich erstmal wieder runtergebracht werden.

Moritz: Ja, total, ich bin eh jemand, der echt schnell aufgeregt ist, egal, worum es geht.


Heute treten gegeneinander an: links: die Klasse 7d der Alexander von Humboldt Schule aus Lauterbach mit Annamaria und Moritz;
rechts: die Klasse 7a der Große Stadtschule Geschwister Scholl Gymnasium aus Wismar mit Rowena und Matti. © KiKA/Melanie Grande/mit freundlicher Genehmigung des Kika