Gesellschaft0

500 Euro für ein neues Fahrzeug im PflegedienstHäinze unterstützen Romröder Sozialstation

ROMROD (ol). Spende für den guten Zweck: Der Kirmesclub „Romröder Häinze“ überreichte am Dienstagabend eine Spende in Höhe von 500 Euro an den Förderverein der Sozialstation in Romrod. Wie Stadtschwester Melanie Schlosser informierte, kommt das Geld insbesondere der Ausstattung für die Pflege zugute. „Wir planen demnächst ein neues Fahrzeug für den Pflegedienst zu beschaffen“, sagte Schlosser.

Vor diesem Hintergrund stellten die Mitglieder des Romröder Kirmesclubs zum Fassbieranstich der Häinze Kirmes eine Spendenbox auf. „Deren Inhalt wurde komplett an den Förderverein der Station gespendet, zudem wurde die Summe aus der Vereinskasse und durch die Bitburger Brauerei aufgerundet“, hoben die Vorsitzenden Lukas Emmrich und Marius Gemmer sowie Rechner Thomas Bing hervor. Laut ihren Angaben ist es für den Kirmesclub eine Selbstverständlichkeit, auch die ältere Generation im Ort zu unterstützen. Die Spende für den guten Zweck sei mittlerweile zu einer Tradition für den Club geworden, zuletzt wurden die Spielplatzinitiative und die Jugendfeuerwehr mit der gleichen Summe unterstützt.

Die Vertreter des Fördervereins der Sozialstation zeigten sich bei der Übergabe der Spende sichtlich erfreut. „Ich finde es super, dass ihr bei der Kirmesspende an unseren Förderverein gedacht habt“, ergänzte die stellvertretende Vorsitzende Eleonore Hansel. Der Förderverein unterstützt die Sozialstation in Romrod seit dem Jahr 1990, so wurden unter anderem schon vier Autos beschafft.