Aktionen0

hr strahlt den 14. Hessischen Chorwettbewerb ausAkustischer Frühling im hr-Sendesaal

SCHLITZ (ol). Laut Pressemitteilung präsentierten die zehn besten hessischen Laienchöre kürzlich ihre außergewöhnlichen Leistungen in Frankfurt am Main.



Die Preisträgerchöre des 14. Hessischen Chorwettbewerbs, der im November in der Landesmusikakademie Hessen in Schlitz stattgefunden hatte, hatten ihr Können vor dem Publikum des vollbesetzten hr-Sendesaales bewiesen. Von kirchlicher Literatur, wie Egil Hovlands „O come let us sing“, bis hin zu modernen Stücken, wie Roger Ciceros „Kompromisse“, – die Vielfalt des gebotenen Programmes hatte den Abend zu einem kurzweiligen Erlebnis für Jung und Alt gemacht. So entführten zum Beispiel die Kinder der Chorformation „LaCappella nuova + Die Jungs“ die Gäste mit „Spring, the sweet spring“ von Eriks Ešenvalds in den Frühling. Mit Gläsern hatte der Chor dabei Töne erzeugt, die die sanften Stimmen unterstützt hatten und das Publikum die Sonne spüren ließ.

Die kräftigen, tiefen Stimmen des Männerchores „inCANTARE“ der Harmonie Bernbach hatten bei Friedrich Silchers „Untreue“ die ernsten, melancholischen aber anrührenden Seiten des Chorgesanges gezeigt. Spritzig, locker und in anspruchsvollem Arrangement begeisterten die drei Popchöre das Publikum. Der Abend hatte die hervorragende Qualität und Vielfalt der hessischen Chorlandschaft bewiesen. Andreas Bomba hatte humorvoll durch das Konzert geführt, das vom hr aufgezeichnet worden sei und am 29. April um 20.04 Uhr in hr2-Kultur gesendet werde. Alle Chöre des Abends werden im Mai beim 10. Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg antreten. Veranstaltet worden sei das Preisträgerkonzert vom Landesmusikrat Hessen.