Sport0

Indische Motto-Wandertour des Alsfelder BadmintonvereinsWenn sich der Ganges durch die Hartschlucht schlängelt

ALSFELD/HOMBERG (OHM). Wenn man will, dann muss man gar nicht weit fahren, um zur Quelle des berühmten indischen Flusses Ganges zu kommen. So machten sich die Mitglieder des Alsfelder Badmintonvereins kürzlich zu einer Wanderung bei Homberg (Ohm) auf – und taten einfach so, als seien sie auf einer Pilgertour zum Himalaya unterwegs. Rituelle Fußwaschungen inklusive.

Mit Reisepass, Pilgermuschel, Bollerwagen und Räucherstäbchen ausgerüstet, starteten die Badmintonfans ihre Frühlingswanderung in der Hartschlucht. Schmale Pfade und Holzbrücken führten über und um den fiktiven Ganges herum. Das teilte der Verein in einer Pressemitteilung mit.

Demnach gab es auf dem Weg allerlei zu erleben: Indische Leckereien, eine Fußwaschung und sogar eine Bollywood-Hochzeit. Nach dem Auftakt bei der Ganges-Quelle kam der zweite Teil der Wanderung, das Himalaya-Gebirge – oder wie Einheimische sagen würden: Die Homberger Schächerbachtour.

Ein Indien-Quiz zwischendurch

Bei herrlichem Sonnenschein wanderten die Badmintonfreunde durch Wald und Wiesen. Um auch im Kopf fit zu bleiben, gab es dazu noch ein Indien-Quiz. Staunen konnten die „indischen Pilger“ beim magischen Seiltrick, bei dem sich eine „Schlange“ durch Flötenspiel zu einem Ast hinaufschlängelte. Den schönen Tag im Grünen ließen die Wanderer passend zu ihrem Motto in einem indischen Restaurant ausklingen.

Ab sofort werde wieder fleißig trainiert, heißt es außerdem in der Mitteilung des Vereins, weil bald das erste Hobbyliga-Spiel anstehe. Alle, die Badminton kennenlernen möchten, seien herzlich ins Training eingeladen: immer montags von 19-22 Uhr in der Sporthalle in Brauerschwend. Infos gibt es unter www.bva-alsfeld.de.