Gesellschaft0

DRK-Mitarbeiter seit dem 9. April unterwegsDeutsches Rotes Kreuz bittet um finanzielle Unterstützung

VOGELSBERGKREIS (ol). Wenn es in den kommenden Tagen an den Haustüren in und um Lauterbach klingelt und ein netter Herr in Dienstbekleidung vor der Haustür steht, sollte die Tür nicht gleich wieder geschlossen werden. Seit gestern sind Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) unterwegs.

Über die geplante Werbeaktion informiert Ralf Dickel, Kreisgeschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Lauterbach e.V. „Ziel dieser Werbeaktion sei es, Mitglieder zu gewinnen, die mit ihrer finanziellen Unterstützung den DRK-Kreisverband Lauterbach fördern“. Der Pressmitteilung zufolge werden die Mittel dringend für die Erhaltung und den Ausbau der Dienstleistungen und Aufgabenbereiche des einheimischen roten Kreuzes benötigt. Hierzu zählen beispielsweise der Familienentlastenden Dienst (FED), der Katastrophenschutz, die Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung, das Jugendrotkreuz, die Seniorenarbeit, der Hausnotruf und die Großschadensvorsorge.

Seit dem 9. April sind die Mitarbeiter zwischen 9 Uhr und 19 Uhr in Lauterbach und seinen Stadtteilen unterwegs. Sie seien immer an der DRK-Dienstbekleidung zu erkennen und legen unaufgefordert ihren Dienstausweis vor. Nachfragen seien auch im DRK-Kreisverband Lauterbach e.V. unter der Tel.06641/9663-0 oder 06641-9663-25 bei Frau Kreutzer-Hornung möglich.