Gesellschaft0

Juleica-Ausbildung des Jugendamtes war erfolgreichNeun Neue startbereit für Jugendfreizeiten

VOGELSBERG (ol). Wie in jedem Jahr hat das Jugendamt – Jugendarbeit/Jugendbildung – für junge Leute die Juleica-Ausbildung angeboten: Eine Woche in Berlin liegt hinter ihnen, und zurück kamen die neun jungen Frauen und Männer als frisch gebackene Jugendleitungen und Besitzer der Jugendleitercard.

In der Pressemitteilung heißt es, sie können ab sofort das Sachgebiet Jugendarbeit/Jugendbildung bei Freizeiten, Seminaren und anderen Veranstaltungen tatkräftig unterstützen. Und mit der Jugendleitercard können die Mitglieder der Vogelsberger Jugendgruppen nun auch Fördermittel über die Jugendförderrichtlinie erhalten.

Die Juleica-Ausbildung fand im Hostel Industriepalast in Berlin statt. Nach einer Kennenlernphase sollen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer überlegt haben, was den perfekten nebenamtlichen Mitarbeiter für Kinder- und Jugendfreizeiten, Bildungsfahrten und Tagesveranstaltungen ausmache. Ihnen wurden das Jugendamt und dessen unterschiedliche Aufgabenbereiche näher gebracht und sie setzten sich mit rechtlichen Fragen, wie Beispielsweise der Aufsichtspflicht während Ferienfreizeiten, auseinander. Auch mit den Themen Spielpädagogik, Gruppenphasen und dem Selbstverständnis nebenamtlicher Mitarbeiter sollen sie sich beschäftigt haben.

Aber selbstverständlich blieb noch Zeit für Berlin und seine kulturellen Highlights, es wurden ein Poetry-Slam und ein Impro-Theater besucht. Beim Besuch der Gedenkstätte Hohenschönhausen setzte man sich jedoch auch mit der deutschen Vergangenheit und dem eigenen Demokratieverständnis auseinander. Die Juleica-Ausbildung wurde vom Bundesprojekt Demokratie leben gefördert. Kaum zurück, stehe auch schon die erste Kinderfreizeit in den Startlöchern: Für die Jüngsten findet in den Osterferien eine Frühlingsfreizeit im Kreisjugendheim Landenhausen statt. Weitere Informationen zu den Freizeit- und Bildungsangeboten des Sachgebietes Jugendarbeit/Jugendbildung unterwww.vogelsbergkreis.feripro.de oder unter 06641/977-443.