Gesellschaft0

Sternsinger zu Besuch im Alsfelder RathausSternsingen mal anders: Eine rauchige Gesangseinlage

ALSFELD (bk). „Von den Kindern, für die Kinder“ – unter diesem Motto zogen die Sternsinger durch Alsfeld und machten auch im Rathaus Halt, um ihren Segen da zu lassen und gleichzeitig eine kleine Spende abzuholen. Der Erste Stadtrat Berthold Rinner überreichte die Spende Vertretungsweise für Bürgermeister Stephan Paule.

Sie kamen, sie sangen und sie lösten fast den Rauchmelder aus: Der Weihrauch der Heiligen drei Könige meinte es gut und so standen die Kinder bereits während des ersten Liedes in einer dichten Nebelwolke. Trotzdem machten sie unbeirrt weiter. Nach dem Segensspruch und einem weiteren Lied, übergab Rinner einen Umschlag an die Kinder. „Ich bin froh euch diese kleine Spende überreichen zu dürfen“, sagte er.

Als der Segensschriftzug am Türbogen über dem Rathaussaal erneuert worden war, lud Rinner die Kinder zu Kakao und Plätzchen ein. Dankbar wurde das Angebot angenommen, während der Weihrauch im Treppenhaus auf die Weiterreise wartete.

Weitere Eindrücke: