Die Teilnehmer der PIANALE werden am Sonntag, dem 20. August 2017 um 18:30 Uhr im Konzertsaal der Landesmusikakademe eigens für die Schlitzerländer spielen. Foto: PIANALE

Jugend0

11. Pianale in der Landesmusikakademie - Mit einem "Schlitzerland-Konzert" für die Gastfreundschaft bedankenPianale-Konzert eigens für Schlitzerland

SCHLITZ (ol). In der Pressemitteilung heißt es, dass 40 junge, talentierte und ambitionierte Pianistinnen und Pianisten aus über 15 Nationen in diesem Jahr nach Schlitz gekommen sind, um zu üben, sich fortzubilden und Konzerte zu geben.


Angeleitet werden sie von Professoren aus USA, Korea und Deutschland. Der Höhepunkt soll das Konzert am Sonntagabend sein, das extra für die Menschen im Schlitzerland veranstaltet werde. Neben dem Klavierspielen wird den jungen Leuten Gelegenheit gegeben, sich mit der deutschen Sprache vertraut zu machen. Das Ganze wird initiiert und organisiert von der Fuldaer Professorin Uta Weyand-Schäfer, die am Königlichen Konservatorium in Madrid lehrt.

Ein Konzert als Dankeschön

Professor Weyand-Schäfer wörtlich: „Gemeinsam verstehen wir Jugend- und Begabten­förderung als kulturelle Verantwortung. Unsere Arbeit reicht von der finanziellen Förderung junger Künstlerinnen und Künstler bis hin zur Pflege des kulturellen musikalischen Lebens in unserer Region.“ In diesem Jahr hat sich Weyand-Schäfer, gemeinsam mit den Künstlern, etwas Besonderes einfallen lassen. Es sei sozusagen als Dankeschön an die gastgebende Stadt und die Menschen im Schlitzerland gerichtet, die die internationalen Gäste seit elf Jahren so freundlich aufgenommen hatten.

Dazu soll es am Sonntag, den 20. August um 18:30 Uhr ein eigenes „Schlitzerland-Konzert“ geben. „Das ist ein tolles Angebot“, so Bürgermeister Hans-Jürgen Schäfer, „und eine Bereicherung des kulturellen Spektrums in unserer Stadt.“