Sport0

Badminton Hobbyliga: TV Lauterbach gewinnt gegen Treysa 7:1Drittes Spiel bringt zweiten Tabellenplatz

LAUTERBACH (ol). Zwei neue Gesichter beim TV Lauterbach und ein Sieg zum zweiten Tabellenplatz: Die Badminton Hobbyliga aus Lauterbach musste nach der Niederlage gegen Fulda wieder ran: dieses Mal gegen Treysa. Dieses Spiel sorgte nochmal für mehr Spannung um den Aufstieg in die Gruppe A. 

Nach der Niederlage gegen Fulda, die zwischenzeitlich durch ihren Sieg gegen Grebenhain die Tabellenführung mit 6:2 Punkten in der Hobbyliga Gruppe B übernommen haben, gingen die Lauterbacher sehr konzentriert in die Vorbereitung für das Spiel gegen Treysa, so laut Pressemitteilung des Vereins.

Die Lauterbacher gingen als Favorit in das Spiel. Immerhin hatten sie alle bisherigen Spiele gegen Treysa in den vergangenen Jahren für sich entschieden. Dennoch lag das letzte Spiel schon über ein Jahr zurück. Zwischenzeitlich haben sich aber alle Mannschaften spielerisch verbessert. Die Gäste aus Treysa kamen mit einer 30 minütigen Verspätung in Lauterbach an und waren auch mit nur einer Dame und vier Herren unterbesetzt. Deshalb einigte man sich zu Beginn, eine zusätzliche Mixed und Herren-Doppel Paarung zu spielen.

Zwei neue Gesichter beim TV Lauterbach

Erneut spielten beim TVL zwei neue Gesichter mit. Erstmals spielte Dirk Stepf das erste Herreneinzel. Wie in den vergangenen Jahren konnte auch dieses Mal Lauterbach diesen Punkt nicht gewinnen. Dirk Stepf kämpfte aber stark und musste den dritten Satz trotz einer 12:8 Führung mit 16:21 noch abgeben. Danach kam es zu einem Novum in der Hobbyliga. Luisa Faust und Bärbel Wernikowski spielten das dritte „Männerdoppel“ und siegten überraschend gegen das Männerdoppel von Treysa mit 21:15 und 21:17. Aufgrund der mannschaftlichen Unterbesetzung Treysas mussten diese beiden Männer dann noch gegen Lauterbachs neues zweites Herrendoppel, Dirk Stepf und Peter Heil, ran.

Die Lauterbacher gewannen ebenfalls mit 21:14 und 21:11. Somit stand es zwischenzeitlich 2:1 für Lauterbach. Das erste Herrendoppel, Stefan Lott und Torsten Burkart spielten fast fehlerfrei und holten mit 21:11 und 21:13 den Punkt zum 3:1. Im dritten Herreneinzel kam im dritten Spiel dieser Saison schon der vierte Jugendspieler zum Einsatz. Vincent Wahl machte seinen Ersteinsatz ausgesprochen gut und gewann sein Spiel mit 21:15 und 21:6. Da parallel Benjamin Hardt sein Einzel mit 21:11 und 21:16 zum 5:1 gewann, waren die restlichen Spiele nur noch die reine Kür. Petra Burkart, Klaus Möller siegten im Mixed mit 21:10 und 21:9 ebenso souverän wie im letzten Spiel Luisa Faust, Benjamin Hardt mit 21:15 und 21:16 zum letztendlich doch klaren 7:1 Sieg.


Punktgleich mit Grebenahin auf dem zweiten Platz

Mit diesem Sieg schiebt sich Lauterbach zwischenzeitlich, aufgrund der besseren Satzverhältnisse, mit ebenfalls 4:2 Punkte wie Grebenhain auf den zweiten Platz der Tabelle.

Da Grebenhain das vorgezogene Spiel gegen Fulda mit 2:6 klar verlor, wird mit Spannung das Spiel der Lauterbacher in Grebenhain im Juli erwartet. Der Kampf um Platz zwei, der zum Aufstieg in die Gruppe A berechtigt, bleibt weiterhin spannend.