Ein Jahr gibt es das Fitnessstudio "View24" in Alsfeld bereits - wenn das nicht ein Grund zum feiern ist. Und genau das haben der Inhaber Markus Nuhn und sein Team am Wochenende vor. Foto: archiv/Maximilian Fischer

Lifestyle0

Alleinstellungsmerkmal: Glasfassade, 24 Stunden geöffnet und ein umfassendes TrainingsangebotDas Fitnessstudio „View24“ eröffnet seine Pforten

ALSFELD (mf). Der wunderbare Rundumblick durch die Glasfassade ist wohl definitiv eines der Alleinstellungsmerkmale, im neuen Alsfelder Fitnessstudio „View24“, das an diesem Samstag endlich eröffnete. Eine moderne Austattung, ein breites Kursangebot und attraktive Konditionen zeichnen den neuen Fitnesspalast aus.


Diesen Samstag wurde der Arbeitsbetrieb des neuen Alsfelder Fitnessstudios „View24“ endlich aufgenommen. Das heißt aber keinesfalls, dass bisher nicht reger Arbeitsbetrieb geherrscht hätte – Inhaber Markus Nuhn hat mit seinem Team unzählige Stunden harte Arbeit in den Aufbau und das Konzept des Fitnessstudios investiert.

Seit der Abrissparty Ende März, die den Startschuss zu den endgültigen Umbauarbeiten gab, hat sich unglaublich viel getan. In fünf Monaten vollzog sich der Prozess, von diversen Genehmigungen und Anmeldungen, über Umbauarbeiten, bis hin zur jetzigen Eröffnung, erzählte der Inhaber. Nuhn war bereits in der Vergangenheit Inhaber eines Fitnessstudios in Neukirchen. Dieses werde inzwischen von seiner Frau weitergeführt. Bereits seit mehreren Jahren hatte er nach einem geeigneten Standort gesucht und dabei immer wieder Alsfeld ins Auge gefasst – allerdings fehlte es einfach an der passenden Immobilie.

Ein Blick in den Freihantelbereich. (Alle Fotos: Maximilian Fischer)

Die hat er jetzt gefunden: Wo sich vor ein paar Monaten alles im Rohbauzustand befand, findet der Besucher jetzt ein hochmodernes und ästhetisch eingerichtetes Fitnessstudio. Zur Ausstattung des Studios gehört natürlich ein großer Freihantelbereich, zahlreiche Fitnessgeräte und ein Cardiobereich. Darüber hinaus findet man allerdings auch einen sogenannten „Kinesis Zirkel“, der bewusst ohne das häufig verwendete Chipkartensystem angewendet wird und dabei vor allem auf funktionelles und dreidimensionales Training ausgerichtet ist. Zusätzlich gibt es einen liebevoll eingerichteten Wellnessbereich, mit großer Sauna und einem Solarium – für die Entspannung nach dem harten Training.

Jede Menge Interessierte waren an diesem sonnigen Samstag vorbei gekommen.

Neben freiem W-Lan wird es jede Menge abwechslungsreiche Kurse, wie zum Beispiel Indoor-Cycling, Faszientraining, Bauch-Beine-Po oder zahlreiche Kurse von Les Mills geben. Künftig soll das Studio Wochentags von 8.30 Uhr bis 22 Uhr, sowie Samstags von 10 Uhr bis 18 Uhr und Sonntags von 10 Uhr bis 16 Uhr mit Personal und Trainern besetzt sein. Doch lässt es der Studioname „View24“ vermuten: Den Mitgliedern ist mit einer Chipkarte auch außerhalb der Öffnungszeiten der Zutritt zum Trainingsbereich möglich. Neben einem speziellen Eröffnungsangebot, wird es künftig eine festlegte Vertragslaufzeit mit einem wöchentlichen Beitrag geben. Auch Studenten und Schüler dürfen sich dabei auf Sonderangebote freuen. Weitere Infos gibt’s unter: view24-alsfeld.de

Eindrücke von der Eröffnung des Fitnessstudios „View24“ in Alsfeld: