Gesundheit0

Medizinischer Vortrag von Alsfelds Wirbelsäulenspezialist Dr. Mostafa BeizaiPatientenforum: „Wenn die Hexe im Rücken sitzt…“

ALSFELD (kiri). Das Kreiskrankenhaus Alsfeld setzt seine Vortragsreihe für medizinisch Interessierte fort: „Wenn die Hexe im Rücken sitzt…“ lautet der Titel des nächsten Vortrags am Dienstag, 6. Dezember, um 19 Uhr in der Krankenpflegeschule Alsfeld. Halten wird ihn Dr. Mostafa Beizai, Experte für Wirbelsäulenerkrankungen.

Die Schuhe kriegt man alleine kaum noch zu – weil der Rücken so schmerzt, dass man sich nicht bücken kann. Wasserkistenschleppen geht schon lange nicht mehr. Und nachts, da liegt man oft wach, weil man gar nicht mehr weiß, wie man sich legen soll, ohne das der Rücken sich meldet. Zeit, zum Arzt zu gehen. Rückenschmerzen sind nicht nur in Deutschland, sondern nahezu in allen industrialisierten Ländern verbreitet. Man spricht sogar schon von einer Volkskrankheit.

Nach den neusten Untersuchungen gehören Wirbelsäulenerkrankungen noch immer zu den häufigsten Diagnosen, die zu Arbeitsunfähigkeit und Invalidität führen. Circa 93 Prozent der Bevölkerung leiden danach mindestens einmal im Leben an Kreuzschmerzen, 40 Prozent sogar mindestens einmal jährlich. Die Ursachen sind vielfältig und reichen von einfachen Muskelverspannungen über Bandscheibenvorfälle bis zu schweren knöchernen Veränderungen.

Dr. Mostafa Beizai ist ausgewiesener Rücken-Experten und auf die Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen an der Wirbelsäule – von akuten, aber auch chronischen Erkrankungen und Verletzungen an der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule – spezialisiert.

In seinem Vortrag für Betroffene, Angehörige und Interessierte geht er darauf ein, was im Notfall bei Rückenschmerzen zu tun ist. Er erläutert dynamische Bewegungen und dynamisches Sitzen und erklärt wie man sich rückengerecht am Arbeitsplatz verhält. Damit könne man laut ihm schon viel für seine Rückengesundheit tun.

Der Wirbelsäulenspezialist geht in seinem Referat auch auf die verschiedenen Krankheitsbilder näher ein, erläutert welche modernen Geräte und Apparaturen sowie eine interdisziplinäre Behandlung in der heutigen Medizin zur Verfügung stehen.

In der Alsfelder Klinik werden sowohl konservative als auch operative Maßnahmen angewendet, die zu Beginn jeder Behandlung gemeinsam mit den Patienten geplant und besprochen werden. Diese stellt der Leiter der Sektion Wirbelsäule der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie vor.

Im Anschluss an den Vortrag besteht wie immer die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder das persönliche Gespräch mit dem Facharzt zu suchen. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Parkplätze stehen direkt an der Krankenpflegeschule an dem Abend zur Verfügung.