Sport1

Beide Damenmannschaften des SV Ehringshausen feierten die MeisterschaftErfolgreiche Saison für Frauen und Mädchen des SVE

EHRINGSHAUSEN (ol). Eine überaus erfolgreiche Saison haben die Frauen und Mädchen des SV Ehringshausen am vergangenen Wochenende beendet. Sowohl die erste Mannschaft als auch die zweite Mannschaft wurden Meister.

Nach dem Abstieg der ersten Mannschaft aus der Verbandsliga in der vorletzten Saison wollte man in Ehringshausen mit einer stark verjüngten Mannschaft eigentlich nur eine vernünftige Saison mit gutem Fußball spielen. Das es am Ende zur Meisterschaft in der Gruppenliga reichte, kam für alle Verantwortlichen dann doch überraschend.

Mit Spielführerin Lisa Hill hat man mit 23 erzielten Toren die treffsicherste Spielerin in der Gruppenliga in den eigenen Reihen. Auf einen sofortigen Wiederaufstieg verzichtet man in Ehringshausen, das erneute Unternehmen Verbandsliga ist zur Zeit einfach eine Nummer zu groß, die Stärke der beiden Frauenteams zeigt sich in ihrer Ausgeglichenheit, denn auch die „Zweite“ des SVE wurde in der B-Klasse zum zweiten Mal in Serie Meister.

Den Erfolg runden die ebenfalls erfolgreichen B-Juniorinnen ab, die in der Gruppenliga Vize-Meister wurden. Aus diesem Team stoßen gleich zehn Spielerinnen im nächsten Jahr zu den Seniorinnen und einige von ihnen konnten schon erste Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln. Man will in Ehringshausen die jungen Spielerinnen langsam entwickeln und wird in der kommenden Saison die „Zweite“ in Konkurrenz in der Oberliga- Region GI / MR melden.

Die Spielberichte der drei Mannschaften zum Saisonabschluss

Kantersieg gegen überforderte Gäste

Frauenfußball SV Ehringshausen I – TuS Nauheim 8:2 (1:1)

Konnten die Gäste die erste Halbzeit noch halbwegs offen gestalten, gerieten sie in nach der Pause mächtig unter die Räder. Christin Döring erzielte in der 10. Minute die Führung für den SVE, der in der Folge klarste Möglichkeiten nicht zum Torerfolg nutzte. Folgerichtig der Ausgleich für Naunheim kurz vor der Halbzeit. Nach der Pause brachen bei den Gästen alle Dämme. Zunächst erhöhte Christin Döring in der 46. und 48. Minute auf 3:1. Danach war SVE-Torjägerin Lisa Hill nicht mehr zu halten und erhöhte mit einem lupenreinen Hattrick auf 6:1. Dem zweiten Treffer der Gäste folgten noch zwei weitere Tore für Ehringshausen. Zunächst traf Isabel Müller zum 7:2 und Doreen Ochs zeigte sich für das letze Saisontor zum 8:2-Endstand verantwortlich.

Ehringshausen: Patricia Scheuer, Franziska Piera (ab 75.Karoline Löchel), Christin Döring, Lisa Hill, Vera Mohr, Karina Kömpf (ab 70. Lisa Weil), Mareike Vetter (ab 70. Selina Rüger), Nadine Haenisch, Gabi Greb, Doreen Ochs, Isabel Müller

Franziska Piera läuft den Ball ab und klärt nach vorne.

Franziska Piera läuft den Ball ab und klärt nach vorne.

Mit Sieg zur Meisterschaft

SV Ehringshausen II – SG Eschenburg 3:0 (1:0)

Beide Mannschaften hatten noch die Möglichkeit Meister zu werden, entsprechend engagiert gingen beide auch ins Spiel. Sarah Rathenow brachte den SVE in der 23. Minute in Führung, bei verteiltem Spiel blieb es bei diesem Ergebnis bis zu Pause.

Saskia Schneider erhöhte in der 49. Minute auf 2:0 für die Gastgeberinnen. Die Vorentscheidung in der Partie fiel nach einer Stunde. Eschenburg konnte einen Strafstoß nicht verwandeln und scheiterte an SVE-Torfrau Vanessa Lanz. Die endgültige Entscheidung fiel in der 81. Minute, als Svenja Metzler einen sehenswerten Treffer zum 3:0-Endstand erzielte und die Meisterschaft endgültig unter Dach und Fach brachte.

Ehringshausen: Vanessa Lanz, Katharina Krawutschke, Vanessa Bauer, Svenja Metzler, Sarah Rathenow, Katrin Schmitt, Vivian Rataj, Carolin Grein, Yelda Bargello, Chloe Jones, Karoline Löchel, Saskia Schneider

ol-sve2-0106

Svenja Metzler versucht die Gegnerin beim Spielaufbau zu stören.

B-Juniorinnen des SV Ehringshausen werden Vizemeister

Die B-Juniorinnen beenden ihre tolle Saison als Vizemeister in der Gruppenliga der Region Gießen/Marburg. Nach sieben Siegen, vier Unentschieden und drei Niederlagen sicherte sich der SV Ehringshausen den zweiten Platz in der Tabelle hinter dem Gruppenligameister FFC Pohlheim.

Die Mädels haben eine gute Runde gespielt, auch wenn man in der Rückrunde einige Punkte hat liegen lassen. So musste man die gesamte Rückrunde einige Verletzungen und Ausfälle kompensieren. Gerade unsere Torfrau Luisa Wenzel hat uns sehr gefehlt, sie konnte verletzungsbedingt nur ein Spiel in der Rückrunde absolvieren. „Dennoch können die Mädels stolz auf ihre Leistung in der ersten Saison in der Gruppenliga auf dem Großfeld sein und haben sich den Titel „Vizemeister“ mehr als verdient“, so das SVE Trainerteam nach dem Schlusspfif des letzten Saisonspiels. Doch ganz vorbei ist die Saison für die Mädels noch nicht. Am Sonntag richtet der SV Ehringshausen den Oberhessencup 2016 aus. Der SVE freut sich über zahlreiche Zuschauer bei seinem alljährlichen Jugendturnier.

Oberhessencup_U16-2016-Plakate

SSV Frohnhausen – SV Ehringshausen 1:2 (0:0)

In einer bis zuletzt spannenden Partie sicherte sich der SVE im Kampf um die Vizemeisterschaft in letzter Sekunde drei wichtige Punkte. Auf dem ungewohnten Kunstrasen war der SVE von Beginn an das spielbestimmende Team. Durch schöne Kombinationen spielte man sich schon früh Torchancen heraus. Nach schöner Vorarbeit von Lina Göring, verpasste SVE-Stürmerin Celine Rabe in der 15. Spielminute nur knapp das Tor.

Die Gäste erhöhten den Druck und zwangen die Gastgeberinnen zu Fehlern, die aber nicht konsequent genutzt werden konnten. Es dauert bis zur 51. Spielminute ehe Svenja Metzler die verdiente Führung erzielte. Nur wenige Minuten später konnte Celine Rabe die Führung weiter ausbauen, scheiterte aber an der guten SSV-Torhüterin. Die mangelhafte Chancenverwertung wurde nur wenige Minuten später bestraft. Nach einem Konter konnte der SSV nur fünf Minuten vor Schluss die gute SVE-Ersatztorfrau Karoline Löchel überwinden und ausgleichen.

Der SVE gab aber nicht auf. Laura Schaar setzte in der letzten Spielminute nochmal entschlossen nach und bediente Celine Rabe, die in letzter Sekunde noch den verdienten und entscheidenden Siegtreffer zum 1:2 für den SVE erzielen konnte.

Ehringshausen: Karoline Löchel, Selina Kinkel, Sarolta Oppelland, Celine Rabe, Lina Göring, Laura Schaar, Vanessa Bauer, Patrizia Leitern, Anna Müller, Desire Haberstok, Svenja Metzler, Johanna Weicker, Julia Büschel.

SVE – FFC Pohlheim 0:2 (0:1)

Im letzten Spiel der Saison mussten sich die B-Juniorinnen des SVE geschlagen geben. Ohne die Stammspielerinnen Luisa Wenzel, Desire Haberstok, Celine Rabe und Lina Göring bemühte sich der SVE von Beginn dem Meister der Gruppenliga Paroli zu bieten.

Fabienne Diehl nutzte Unstimmigkeiten in der SVE-Abwehr eiskalt aus und traf schon in der 6. Spielminute zur 0:1 Führung. Unbeeindruckt von dem frühen Rückschlag bemühte sich der SVE über die agile Sarolta Oppelland und Svenja Metzler immer wieder offensive Akzente zu setzen. Nach einem Steilpass von Vanessa Bauer auf Anna Müller verpasste diese kurz vor der Pause den Treffer zum Ausgleich.

Nach der Pause setzte der FFC die Gastgeberinnen weiter unter Druck. SVE-Ersatztorfrau Karoline Löchel hielt ihr Team aber weiter im Spiel. Die größte Chance für den SVE hatte Sarolta Oppelland in der 65. Spielminute nach einem Fernschuss, der das Tor der Gäste nur knapp verfehlte. In der 75. Spielminute machte der Meister der Gruppenliga dann den Sack zu und traf zum 0:2-Endstand.

Ehringshausen: Karoline Löchel, Selina Kinkel, Laura Schaar, Vanessa Bauer, Sarolta Oppelland, Marlene Hofmann, Svenja Metzler, Alina Mustafa, Johanna Weicker, Julia Büschel, Anna Müller, Michelle Kreller, Patrizia Leitner.

 

Ein Gedanke zu “Erfolgreiche Saison für Frauen und Mädchen des SVE

Comments are closed.