Ausnahmezustand im Jahr 2015: Die Almrocker feierten ihre Hessenpremiere auf der Häinze Kirmes in Romrod Fotos: privat

Aktionen0

6. Romröder Zeltkirmes vom 8. bis 10. AprilDaniel Fischer und die Almrocker in Romrod

ROMROD (ol). In die sechste Runde geht die Zeltkirmes der Romröder Häinze vom 8. bis 10. April 2016. Bereits am Freitag der Kirmes wartet mit Radiomoderator Daniel Fischer eine Riesensause, die am nächsten Tag von den Almrockern fortgesetzt werden soll.

Die achtköpfige Band aus dem Main-Tauber-Kreis soll das Festzelt mit ihrer „Party- und VolksRockMusik“ wie zur Hessenpremiere in eine Stimmungshochburg verwandeln. „Luftquetsche einpacken und ab in den Hexenkessel“, so das Motto der jungen Musiker. Der mittlerweile traditionelle Frühschoppen findet in diesem Jahr mit den Blasmusikern von „Herz7“ statt, zu dem die Turnerfrauen des Sportvereins selbstgebackenen Kuchen, frische Waffeln und gebrühten Kaffee anbieten. „Ein Fest für alle Altersklassen“, kündigt der Kirmesclub für die Besucher an.

Auf kultige Weise wird das Fest bereits am 3. April mit einem offiziellen Fassbieranstich auf dem Romröder Marktplatz eröffnet. Hier sind um 17 Uhr alle Romröder Vereine, Gewerbetreibende und die Kommunalpolitik eingeladen. „Eine Veranstaltung für das Zusammenleben im Romrod“, so der zweite Kirmeschef Daniel Klingelhöffer. Der Eröffnung am Sonntag schließt sich fünf Tage später der Disco-Abend mit prominenter Unterstützung an. Bereits in ganz Osthessen für ihre mitreißenden Partys bekannt, werden die Powerplay-Eventtechniker auch in Romrod mit ihrer Lichttechnik und schlagenden Bässen auf über 400 Quadratmetern für die passende Location sorgen, wenn Radiomoderator Daniel Fischer auflegt.


ol-fassbieranstich-2603

Am 3. April gibt es um 17 Uhr auf dem Marktplatz von Romrod den offiziellen Fassbieranstich zur Kirmes.

Äußerst gespannt blickt man in Romrod dem Samstagabend entgegen, denn dann werden erneut die Almrocker aus über 200 Kilometern Entfernung eingefahren.

Am Sonntag startet der traditionelle Frühschoppen mit der oberhessischen Musikformation „Herz7“, deren Steckenpferd herzliche Stimmung bei Blasmusik ist. „Wir erwarten die Blasmusiker von Herz7 mit Spannung und hoffen auf einen geselligen Kirmesausklang“, kündigte der Kirmeschef Rainer Weitzel an. Für Kinder wartet eine Hüpfburg.

ol-herz7-2603

Die Blasmusiker von Herz7

Der Romröder Kirmesclub unterstützt die Aktion „Anders Feiern“ des Vogelsbergkreises. Alterskontrollen sind in diesem Jahr am Eintritt erneut eine Selbstverständlichkeit. Die Kirmesburschen bitten daher den Personalausweis mitzunehmen und unaufgefordert vorzuzeigen. Ab 24 Uhr ist Jugendlichen unter 18 Jahren der Zutritt in das Festzelt untersagt. Der Jugendschutz wird durch einen Sicherheitsdienst überwacht. Die Sperrstunde wurde von der Stadt Romrod auf 3 Uhr festgesetzt. „Der richtige Zeitpunkt um nach einer guten Party entspannt den Heimweg anzutreten“, meinen die Kirmesburschen.

olhainze-2603

Das Gruppenfoto der Häinze

Alles zur Kirmes in Romrod unter www.kirmes-romrod.de.