Gesellschaft0

„Hessens lustige Schulstunde“ mit dem hessischen Privatsender HIT RADIO FFHEine Schulstunde dumme Fragen

LAUTERBACH (ol). Zehn Jahre als Dummfrager unterwegs. Das war dem hessischen Privatsender HIT RADIO FFH eine besondere Sendung wert: Zu „Hessens lustiger Schulstunde“ FFH in Lauterbach ein. Im historischen Klassenzimmer des Hohhaus-Museums zog Comedy-Redakteur Boris Meinzer ein Fazit seiner zehnjährigen Aktivität als der „FFH Dummfrager“, wenn er Menschen in hessischen Fußgängerzonen teilweise irritierende Fragen stellt. Die lustigsten Antworten sendet FFH in der FFH-Morningshow.

In dem Programm feierte FFH „10 Jahre durch dick und doof“ mit den kuriosesten und witzigsten Antworten, den dümmsten Fragen und Anekdoten des FFH-Dummfragers. In Lauterbach verriet Boris Meinzer die lustigsten Antworten und Geschichten, die er erlebt hat. „Ich ziehe durch Fußgängerzonen und teste das Wissen der Hessen. Mehr als 20.000 Leute habe ich bisher befragt – es ist also eine echte Langzeitstudie.

OL-FFH1-1704

Eine belustigte Schulklasse.

Wichtig sei, dass nicht die Antworten dumm sind, sondern meine Fragen.“, so Meinzer. Zum Beispiel fragte er eine Passantin, was sie davon hält, dass „auf Zeltplätzen Heringe auf brutalste Weise in den Boden geschlagen werden“. Sie antwortete entrüstet: „Nee, nee, Tierquälerei!“ Ein „Opfer“ des Dummfragers führte das Sprichwort „die dümmsten Bauern haben die dicksten…“ nicht mit Kartoffeln, sondern „…Eier“ fort. Meinzer verrät: „90 Prozent der Antworten, die ich bekomme, sind natürlich richtig – aber meistens eben nicht lustig“.

Zu Hören sind die neuesten Folgen des FFH-Dummfragers in der FFH-Morning-Show, jeden Morgen um 5.15 Uhr und 7.15 Uhr.


OL-FFH3-1704

Autogramme gab es auch noch.