Gesellschaft0

Aus Anlass des 100. Jahrestags: eine Ausstellung über die große KatastropheDer Erste Weltkrieg betraf auch die Kirtorfer

KIRTORF (ol). Im Sommer jährte sich der Ausbruch des Ersten Weltkrieges zum 100. Mal. Den Anlass nutzt der Heimatverein Kirtorf für eine besondere Ausstellng mit dem Thema:  „Bürger aus Kirtorf und seinen Ortsteilen im Ersten Weltkrieg – Gefangene Kriegsgegner bei uns im Arbeitsdienst“.

Noch bis zum 14. Dezember kann die Ausstellung im Museum in Kirtorf besichtigt werden.  Gezeigt werden Ausrüstungsgegenstände, Waffen , Uniformen, Dokumente, Feldpostkarten, Namenslisten, Fotografien und vieles mehr als anschauliche Zeugnisse für das große Unheil vor 100 Jahren. „Ein Gräberfeld“ der 141 gefallenen, vermissten oder infolge des Krieges verstorbenen Bürger aus Kirtorf und seinen Ortsteilen soll auch nach 100 Jahren eine Mahnung für die Zukunft darstellen.