Blaulicht0

Zwei Schwerverletzte bei einem Unfall auf der A49Nach dem Herzinfarkt in die Leitplanke

GUDENSBERG (ol). Ein Herzinfarkt war am Samstag wahrscheinlich die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall auf der A49 in Höhe Gudensberg, bei der zwei Menschen schwer verletzt wurden. Das teilt die Polizei mit.

Der 71jähriger Fahrer aus Frankenberg war am Nachmittag mit seiner 70jährigen Frau auf der A 49 in Richtung Marburg unterwegs, als er kurz hinter der Anschlussstelle Gudensberg offensichtlich einen Herzinfarkt erlitt. Die Ehefrau hatte keine Möglichkeit mehr einzugreifen, und das Fahrzeug fuhr abrupt gegen die Mittelschutzplanke. Von dort prallte es ab und rutschte nach rechts über die Fahrbahn, um frontal gegen gegen einen Baum zu prallen. Die beiden Insassen erlitten dabei schwerste Verletzungen.

Ein zufällig an der Unfallstelle anwesender Arzt konnte den Fahrer reanimieren. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Kassel in ein Krankenhaus gebracht. Die Ehefrau kam schwerverletzt in das Krankenhaus in Fritzlar. Wegen der Landung des Rettungshubschraubers und der Aufräumungsarbeiten war die A 49 gut eine Stunde in Fahrtrichtung Marburg voll gesperrt.