Blaulicht0

Polizei befreit Rentner aus misslicher LageWenn der Rollstuhl sich verkeilt

SCHOTTEN  (ol). Die Schottener-Polizei konnte am Donnerstag um die Mittagszeit einem 73-jährigen Rollstuhlfahrer aus seiner misslichen Lage befreien, heißt es in eienr Pressemitteilung. Zunächst rief eine aufmerksame Bewohnerin aus einem Schottener-Stadtteil beim Polizeiposten an und teilte mit, dass sie Hallo- und Hilferufe aus der Richtung eines Steinbruches hören würde

Die Polizisten fuhren zu dem beschriebenen Ort und machten sich dort auf die Suche. Sie konnten aber niemanden finden. Plötzlich hörten die Helfer aus einer anderen Richtung einen Hilferuf. Schnell fanden die Beamten in der Nähe die Stelle und konnten dem 73-Jährigen helfen. Die Räder seines Rollstuhls hatten sich in einem Steinhaufen so verkeilt, dass das Gefährt nicht mehr manövrierfähig war. Der Mann, der wohlauf war, trat nach seiner Befreiung ohne weitere Hilfeleistung wieder die Heimreise an.