Prüfung bestanden! Mit ihrer Internet-Lehrerin Carmen Hansel (hinten links) und der Schulleiterin Annedore Radvan fuhren die 17 Schüler nach Lauterbach. Foto: privat

JugendLauterbachVogelsberg0

Die Maus-Internet-ABC-Prüfung bestandenWie Grundschüler sich sicher im Netz informieren

LAUTERBACH (ol). Die Viertklässler der Lautertalschule Engelrod haben im Mauszentrum Lauterbach erfolgreich die Maus-Internet-ABC-Prüfung abgelegt, heißt es in einer Pressemitteilung. Und dafür sind sie nicht nur mit einer Prüfungsurkunde sondern auch noch mit einer Geldspende für die Klassenkasse belohnt worden. Ziel der Aktion und der Reihe: Die Kinder lernten, sich nicht nur erfolgreich, sondern auch sicher im Internet zu informieren.

Vor der Belohnung stand die Aufgabe: Zunächst mussten die Kinder Fragen zum sicheren Verhalten im Internet beantworten. Dass man nicht seinen Namen, seine Adresse und weitere persönliche Daten leichtfertig preisgibt, war für die Kinder selbstverständlich. Andere Fragen waren etwas kniffliger.

Nach dem Fragenteil kam der Praxistest: Eine Aufgabe war das Finden von Informationen zum „Deutschen Schäferhund“. Wie groß und wie schwer werden Schäferhunde, welche Charaktereigenschaften haben sie und wofür werden sie deshalb eingesetzt? Gar nicht so einfach, könnte man meinen, aber die Kinder schafften das mit Bravour. Zuerst überlegten sie sich, ob sie eine Kindersuchmaschine (Blinde-Kuh oder FragFinn) oder eine für Erwachsene (Startpage oder Google) benutzten. Dann suchten sie die Informationen und sammelten ihre Ergebnisse in einem Schreibprogramm (LibreOffice). Auch ihre Quellen (Adressen der benutzten Internetseiten) anzugeben vergaßen sie nicht. Die fertige Antwortdatei speicherten sie und schickten sie dann per E-Mail an Peter Weißmüller vom „Mauszentrum“.

Kompetente und sichere Nutzung des Internets

Carmen Hansel, die Internet-Lehrerin der Lautertalschule Engelrod führt schon seit vielen Jahren die dritten und vierten Klassen der Lautertalschule Engelrod systematisch an die kompetente und sichere Nutzung des Internets heran. Im Rahmen des wöchentlich stattfindenden Projektunterrichtes nehmen alle Kinder der dritten Klassen an einem Computerprojekt teil und erlernen hier die Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer und das Arbeiten mit einem Textverarbeitungsprogramm. Im vierten Schuljahr lernen sie dann, wie man sich sicher im Internet bewegt und sinnvoll nach Informationen recherchiert, um diese in allen Schulfächern anzuwenden.

Seit 2008 tun sie dies nach den Standards des „Maus-Internet-ABCs“. Das von Peter Weißmüller erstellte Konzept und die Lehrmaterialien sind auf auf der Website nachvolziehbar. Zahlreiche Vogelsberger Schulen haben sich schon ausbilden lassen und wenden das Maus-Internet-ABC in ihrem Unterricht an. Damit die Lehrer und die Schüler dieser Schulen für ihre gute Arbeit eine Anerkennung erhalten, hat Weißmüller die Maus-Internet-ABC-Prüfung erstellt, an der ab sofort alle 4. Klassen der Grund- und Förderschulen des Vogelsbergkreises teilnehmen können.

Stefan Kunst, Geschäftsführer der Firma Wenzel & Hoos in Lauterbach, fand die Idee der Maus-Internet-ABC-Prüfung so gut, dass er sich bereit erklärte, jeder Klasse, die die Prüfung erfolgreich absolviert, eine Geldspende für die Klassenkasse zu stiften. „Sowohl in der Verwaltung unseres Unternehmens als auch in der Produktion läuft nichts mehr ohne Computerkenntnisse. Deshalb finde ich es sehr gut, dass die Vogelsberger Schüler von ihren Lehrern rechtzeitig den richtigen Umgang mit Computern und dem Internet vermittelt bekommen.“

AGrundschullehrer des Vogelsbergkreises, die mit ihren vierten Klassen ebenfalls die Maus-Internet-ABC-Prüfung ablegen wollen, können sich an das Mauszentrum Lauterbach wenden,, Telefon: 06641-919267.