SchwalmVogelsbergWirtschaft0

Held auf Vogelsberger und Schwälmer Feldern: der Class-Mähdrescher mit dem Kettenantrieb, hier bei Röllshausen. Das Gerät kann ernten, wo übliche Maschinen versinken. Fotos: aep

Besonders schwierige Ernte auf weichen Böden – Hilfe aus der WetterauAuf Ketten über die sumpfigen Getreidefelder

SCHWALM/VOGELSBERG. Bei der Frage muss Matthias Mäser nachdenken. Nein: Er ist schon so lange Lohnunternehmer, erklärt er. Sein Vater auch schon seit den 60er Jahren. Aber so eine Ernte, so verregnet und nass: „An so etwas kann ich mich nicht erinnern!“, sagt er mit Überzeugung und schaut wieder auf das Gewimmel zu seinen Füßen, wo Weizenähren sich am Einlass drängeln. Matthias Mäser fährt einen riesigen Mähdrescher über Vogelsberger und Schwälmer Felder – einen besonderen, der in diesem Jahr verstärkt gefragt ist: einen mit Kettenantrieb. Ein Gerät, das nicht im nassen Boden versinkt, wie die üblichen Maschinen, die reihenweise aus tiefen Löchern gezogen werden mussten. mehr …..

KulturVogelsberg0

In Nieder-Moos fast ausverkauft: das Gesangsduo „Marshall & Alexander“.

Für "Marshall & Alexander" nur wenige Restkarten noch verfügbarKontrastprogramm zum Schrillen in der Kirche

NIEDER-MOOS (ol). Für das Konzert mit dem Gesangsduo „Marshall & Alexander“ am Sonntag, 31. August, ab 18 Uhr beim Nieder-Mooser Konzertsommer gibt es nur noch wenige Restkarten in den günstigen Preisklassen an der Abendkasse. Wie bei jedem Konzert wurden einige Karten zurückgehalten, um niemand am Abend nach Hause schicken zu müssen, teilen die Veranstalter mit. Unter dem Titel „Top Ten des Himmels“ versprechen die Künstler einen Abend mit unvergesslichen Momenten, ein Kontrastprogramm zu allem Lauten und Schrillen des täglichen Lebens. mehr …..

PanoramaPolizeiSchwalm0

Streit endet mit einer Bluttat – 61-jähriger Mann festgenommenDurch Messerstich in den Bauch schwer verletzt

FRITZLAR (ol). Das Ende eines Streits: Durch einen Messerstich in den Bauch wurde ein 50-jähriger Mann am Donnerstagabend in Fritzlar lebensbedrohlich verletzt, teilt die Polizei mit. Sanitäter und einen Notarzt mussten den Mann zunächst versorgen, ehe er in ein Krankenhaus gebracht werden konnte. Dort wurde der Mann operiert, und es besteht keine akute Lebensgefahr mehr. mehr …..