Gesellschaft3

BILDERGALERIE: Jubiläumsmarktspiel "Hut ab! Eine Revue durch acht Jahrunderte" feiert erfolgreiche PremiereMit schauspielerischem Talent durch acht Jahrhunderte

ALSFELD (akr). Die Alsfelder Marktspielgruppe hat es wieder einmal geschafft: Sie hat mit ihrem schauspielerischen Talent das Publikum in den Bann gezogen, als sie beim Jubiläumsmarktspiel mit viel Leidenschaft und Humor acht Jahrhunderte Stadtgeschichte auf die Bühne brachte – und das in der prallen Sonne bei 34 Grad. Eine Überraschung gab es anschließend auch noch.

Um es mit dem Motto des Alsfelder Stadtjubiläums zu sagen: „Hut ab!“ – und zwar vor der schauspielerischen Leistung, die die Marktspielgruppe am Samstag vor der historischen Kulisse auf dem Alsfelder Marktplatz präsentierte und die zurecht mit tosendem Applaus der Zuschauer belohnt wurde. Sogar Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule verneigte sich.

Zum 800-jährigen Bestehen der Stadt hatte sich die Marktspielgruppe rund um Johanna Mildner und Jenny Wagner auf eine Reise durch 800 Jahre Alsfelder Stadtgeschichte begeben. Je ein großes oder kleines Ereignis aus den vergangenen acht Jahrhunderten hatten sich Mildner und Wagner herausgepickt und in insgesamt acht Akten mit über 20 Schauspielern auf die Bühne gebracht.

Ein Blick auf den Schwerttanz.

Von der Geschichte wie Alsfeld zu seinem Namen kam, dem Markttreiben und den architektonische Besonderheiten der Fachwerkstadt, wie Alsfeld zu einer Sommer- und Winterkirche kam, dem 30-Jährigen Krieg, der Tradition des Schwerttanzes oder aber die Industrialisierung – um nur einige Beispiele zu nennen. Moderne Aspekte durften natürlich auch nicht fehlen, ebenso wie eine gute Portion Humor.

800 Jahre Stadtgeschichte auf einer Bühne

Und wer die Aufführungen der Marktspielgruppe kennt, der weiß, dass diese durch aufwändige Kostüme, Kulissen und Requisiten perfektioniert werden. Auch dieses Mal waren hier wieder die beiden altbekannten Gesichter, Schneidermeisterin Ruth Henkel und Bühnenbildnerin und Künstlerin Inge Zuschlag, am Werk.

86 verschiedene Kostüme gab es zu bestaunen – dank Ruth Henkel und den Maßschneiderinnen der Max-Eyth-Schule.

Eine Überraschung gab es dann aber auch noch: Rathauschef Paule zeichnete Johanna Mildner, die seit nun mehr zehn Jahren die Marktspielgruppe leitet, mit der Bronzenen Anstecknadel der Stadt Alsfeld aus – lauter Jubel und Applaus blieb auch hier nicht aus.

Wer die Premiere verpasst hat, keine Sorge. An diesem Sonntag steht die nächste Aufführung auf dem Programm, wieder um 17 Uhr auf dem Alsfelder Marktplatz. Weitere Termine sind der 25. Juni und 26. Juni, sowie der 2. und 3. Juli jeweils um 17 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Hier gibt es die große Bildergalerie:

3 Gedanken zu “Mit schauspielerischem Talent durch acht Jahrhunderte

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge Dich ein, um als registrierter Leser zu kommentieren.

Einloggen Anonym kommentieren