Gesellschaft0

Schüler der Stadtschule schmücken den Weihnachtsbaum im RathausGrundschüler auf weihnachtlicher Mission

ALSFELD (akr/ssb). Es ist eine Tradition, die auch in diesem Jahr nicht fehlen durfte: Mit eigens angefertigtem Christbaumschmuck wurde der Weihnachtsbaum im Foyer des Rathauses dekoriert. Dieses Mal waren es die Kinder der Stadtschule, die den Alsfelder Rathauschef Stephan Paule beim Schmücken unterstützten.

Zwei Tage vor dem ersten Advent wird im Alsfelder Rathaus die Weihnachtszeit eingeläutet, dann nämlich steht das Schmücken des Weihnachtsbaumes im Foyer auf dem Programm. Eine bunt geschmückte Tanne darf schließlich nicht fehlen, um auch im Rathaus Weihnachtsstimmung zu verbreiten. Da Bürgermeister Stephan Paule jedoch ein viel beschäftigter Mann ist, musste Hilfe her – und die hat der Rathauschef von den Grundschülern der Stadtschule bekommen.

60 Kinder hatten sich dafür mit ihrem selbstgebastelten Baumschmuck auf dem Weg zum Alsfelder Rathaus gemacht. Da wir uns jedoch mitten in einer Pandemie befinden, konnten nicht alle kleinen Helfer hinauf ins Foyer, um Paule bei der weihnachtlichen Mission zu unterstützen. Zwölf Kinder, drei aus jeder Klasse, nahmen sich der Aufgabe an – stellvertretend für ihre Mitschüler natürlich.

Mission Baumschmücken erfolgreich abgeschlossen. Fotos: ssb

Mit Papier-Engeln, Perlen-Zuckerstangen und funkelnden Sternen wurde der Weihnachtsbaum mit viel Freude geschmückt, sodass nun auch traditionell die Weihnachtszeit im Rathaus eingeläutet werden konnte. Die ganze Arbeit der fleißigen Helfer blieb selbstverständlich nicht unbelohnt: Alle Kinder, auch die, die währenddessen unten warteten, bekamen als Dankeschön eine Tüte Gummibärchen vom Nikolaus überreicht – und der sorgte schon alleine durch sein Auftreten für strahlende Kinderaugen.