Fußball5

Marcel Schott wechselt von der Eintracht Stadtallendorf und Julian Lang von der SGAES zu den Grün-WeißenMarcel Schott und Julian Lang wechseln zur SpVgg. Leusel

LEUSEL (akr). Die SpVgg. Leusel bekommt Verstärkung für die kommende Saison: Marcel Schott wechselt vom ehemaligen Hessenligisten und künftigen Regionalligisten Eintracht Stadtallendorf zu den Grün-Weißen nach Leusel. Er ist aber nicht der einzige, der in der kommenden Saison mit der Brunet-Elf auf dem Platz stehen wird – auch Julian Lang von der SGAES wird künftig die SpVgg. Leusel verstärken.

Seit Wochen ruht er nun schon, der Fußball – im Amateurbereich wird das wohl auch noch eine lange Zeit so sein. Auf Hessens Fußballplätzen findet in dieser Saison kein Punktspiel mehr statt, denn die Amateurfußball-Saison in Hessen wird abgebrochen. Das bedeutet aber nicht, dass man sich nicht schon mal für die kommende Saison rüsten kann – und genau das macht die SpVgg. Leusel.

Mitte April gaben die Leuseler bereits bekannt, dass sie sich nach sieben Jahren von Trainer Ertac Caliskan getrennt haben, weil man für die kommende Saison gerne einen neuen Trainer haben wollte. Nur einen Monat später wurde dann auch das Trainer-Geheimnis gelüftet. Thomas Brunet, der aktuell noch als Coach für die Kreisoberligisten der FSG Homberg/Ober-Ofleiden tätig ist, wird die Leuseler Gruppenligisten ab der kommenden Saison trainieren.

Am Donnerstagabend gab Marco Meier, der erste Vorsitzende der SpVgg. Leusel, nun bekannt, dass die Grün-Weißen Verstärkung bekommen: Marcel Schott wechselt vom ehemaligen Hessenligisten und künftigen Regionalligisten Eintracht Stadtallendorf zurück nach Leusel. „Mit seiner Erfahrung, die er in der höher klassigen Liga sammeln konnte, wird er uns sicher weiter bringen“, freute sich Marco Meier über die Wiederkehr des 20-Jährigen. Vor zwei Jahren wechselte Schott nämlich nach nur einem halben Jahr Gruppenliga in Leusel zur Eintracht Stadtallendorf.

Doch nicht nur Schott wird in der kommenden Saison für die SpVgg. Leusel auf dem Platz stehen, sondern auch Julian Lang. Der 20-Jährige Offensiv-Spieler wechselt von den Schlossberger Kreisoberligisten zu den Grün-Weißen. „Über diesen Wechsel freuen wir uns natürlich auch sehr. Generell ist es toll, dass auch die jungen Leute zu uns kommen und unser Team verstärken“, so Meier.

5 Gedanken zu “Marcel Schott und Julian Lang wechseln zur SpVgg. Leusel

  1. Na, das freut mich aber. Sicherlich ist auch noch etwas Kleingeld übrig, für einen neuen Satz Bettwäsche aus der aktuellen Merchandising-Kollektion des z.Z. erfolgreichsten Fußballvereins der Region. Als zusätzliches Willkommensgeschenk, damit sie sich gleich wieder heimisch fühlen …

    7
    14
    1. Du brauchst nicht neidisch sein.
      Wenn Du auch einen Satz möchtest, melde Dich doch bitte auf der Geschäftsstelle. Du bekommst ihn sogar handsigniert.

      9
      4
  2. Liebes Phrasenschwein, ich muss dich leider enttäuschen. Ich habe aus sicherer Quelle erfahren, dass beide Spieler schon als Kind in der Bettwäsche vom SV Leusel geschlafen haben.

    27
    9
    1. Yes! Wenn jetzt noch mal die Bratwürste länger auf dem Rost bleiben würden, wird das eine geile Saison. Hier regiert der SVL!

      13
      5
  3. Mir fehlt eigentlich noch ein Statement der beiden Neuverpflichtungen in dem Artikel. Wo sie ihre Beweggründe darlegen, warum sie sich für den SV Leusel entschieden haben.
    Hier ein Vorschlag der gerne genommen wird: „ … ist ein toller Verein, dessen positive Entwicklung ich in den letzten Jahren genau verfolgt habe. Ich kenne bereits einen Teil der Mannschaft und mir gefällt die Philosophie des Vereins. Daher ist mir die Entscheidung leicht gefallen. Ich freue mich auf eine tolle Mannschaft und tolle Fans!“
    Treffender und ehrlicher 😉 könnte man es wahrscheinlich nicht sagen – oder ….?

    29
    20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.