Gesellschaft9

Erste Rotorblätter für Windkraftpark Fischbach haben die Stadt passiertDer Bladelifter auf seinem Weg über den Ludwigsplatz

ALSFELD (ls). Die gute Nachricht gleich an den Anfang: die drei Ludwigsplatz-Linden stehen noch – und sind außerdem unversehrt. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist der erste Rotorflügel des großen Windrades über den Platz gerollt – und zwar mit einem Bladelifter. Wie das aussieht – hier gibt es einige Bilder.

2017 waren Sie das Thema schlechthin: die drei Linden auf der Verkehrsinsel auf dem Alsfelder Ludwigsplatz. Die sollten nämlich zunächst einem Schwertransport für Windräder weichen. Zwei der drei Linden sollten gefällt werden, eine versetzt.

Seitens der Stadt hieß es damals, es gebe keine andere Alternative. Das war nicht ganz richtig, denn Oberhessen-live berichtete bereits damals über eine Bladelift-Technik, die es ermöglicht, die Bäume unversehrt zu lassen und die Windradflügel trotzdem durch den Engpass zu bekommen. Zunächst gab es kein Umdenken der Stadt, doch nehmen wir es vorweg: die Linden konnten am Ende doch stehen bleiben.

Nachdem in der vergangenen Woche bereits die letzten Turmteile, Krantechnik, die Getriebe und Teile des Maschinenhauses in Richtung Windpark Fischbach geliefert wurden, rollen ab dieser Woche die sechs großen Rotorblätter durch Alsfeld – und dazu wurde letztendlich doch ein Bladelifter genutzt.

Das erste Rotorblatt wurde am frühen Mittwochmorgen gegen 4 Uhr durch Alsfeld transportiert. Noch bis Ende der nächsten Woche werden die restlichen 5 Blätter mit dem Bladelifter in Richtung Fischbach gebracht.

9 Gedanken zu “Der Bladelifter auf seinem Weg über den Ludwigsplatz

  1. Benny Bär hat keine Ahnung er bekommt wahrscheinlich noch Geld oder er ist einer von denen!!!!

    5

    3
  2. Wenn ich mir so den Weg hinter der Mauer in Alsfeld so anschaue, da wo Grüne wohnen, da sollte mal ein Zwangsbaumschnitt von der Stadt angeordnet werden.
    Wenn ich so ein Schrott hier lese, da kann ich nicht mehr ruhig bleiben.

    7

    8
  3. Die Bäume sind nicht unverletzt mitten in der Nacht wurde ein dicker Ast abgesägt und alles fein säuberlich auf und weggeräumt damit keiner was merkt!!! Wie bei dem Baumklopfer.

    24

    15
    1. Es stand mal in der Diskussion, dass die Bäume gefällt werden müssen. Wenn jetzt „nur“ ein Ast entfernt werden musste, ist das doch zu verkraften.

      8

      0
  4. Ich finde Windräder ästhetisch sehr schön und auch sind sie eine sehr saubere Energie Quelle.
    Die Kohle Lobby versucht, mit aller Macht die sauberen Umwelt Projekte zu sabotieren, aber zum Glück wissen das die meisten intelligenten Bürger selbst das Gewisse Hetzkampagnen von denen Stammen.

    8

    29
  5. Hurra, bald stehen wieder ein paar neue Vogel- und Insektenschredder total unwirtschaftlich in der Landschaft rum.

    34

    17

Comments are closed.