Fußball4

Mit sofortiger Wirkung: Co-Trainer Fatih Celiksoy und Spieler Patrick Ullsperger müssen Mannschaft verlassenSG Romrod/Zell trennt sich von Co-Trainer und Spieler

ROMROD (ol). Erst im Mai diesen Jahres, also zum Anfang der neuen Saison, stellte die SG Romrod/Zell einen neuen Trainer in den Dienst. Neben Neu-Trainer Walter Wolf, kam auch Fatih Celiksoy als Co-Trainer der Mannschaft, der Wolf im Training unterstützen sollte. Doch von Celiksoy als Co-Trainer hat sich der Verein jetzt getrennt – ebenfalls von einem ihrer Spieler.

Am letzten Spieltag lief es für die SG Romrod/Zell nicht besonders Rund. Gegen die Reservemannschaft aus Treis/Allendorf verlor die Mannschaft um Trainer Walter Wolf 3:1. Auffällig: Während Trainer Wolf auf dem Rasen aktiv war, fehlte von Co-Trainer Fatih Celiksoy jede Spur. „Die SG Romrod/Zell hat sich mit sofortiger Wirkung von ihrem Co-Trainer Fatih Celiksoy und ihrem Spieler P. Ullsperger getrennt“, so der Verein auf Anfrage von Oberhessen-live.

Im August sprach sich Neu-Trainer Walter Wolf im Interview mit Oberhessen-live über die Bedeutung von Fatih Celiksoy im zweiköpfigen Trainerteam aus. Damals sagte er: „Fatih ist enorm wichtig für uns. (…) Ich bin der Trainer und Fatih sozusagen mein Co-Trainer“. Über Gründe und vereinsinterne Angelegenheiten wollte man seitens der Vorstände der Vereine keine weiteren Angaben machen.

4 Gedanken zu “SG Romrod/Zell trennt sich von Co-Trainer und Spieler

  1. Wieso sollte man den Namen nicht nennen dürfen? Wer sich so grob mannschaftsschädigend verhält, sollte sich nicht wundern.

  2. Den Spieler namentlich zu nennen ist sowas von peinlich. Der Artikel zeugt aber auch v schlechten Journalismus, wenn schon sollte man dann auch Roß u Reiter nennen bzw. besser recherchieren u berichten. Armselig das Verhalten von Vereinsseite…

  3. Wo wir gerade beim Thema sind:
    Wo ist eigentlich der als Altenburger Neuzugang präsentierte und aus Romrod gekommene Saskian K. abgeblieben?

Comments are closed.