Die AfD erhält in Alsfeld 14,0% der Wählerstimmen.

AlsfeldPolitik20

Ergebnisse der Bundestagswahl - Dr. Helge Braun (CDU) holt DirektmandatBundestagswahl: So hat die Region abgestimmt

REGION (jal/ls). Alle Wahlzettel für die Bundestagswahl in der Region sind ausgezählt. Am spannendsten erwartet wurde das Abschneiden der AfD. In Freiensteinau holt die Alternative für Deutschland nach vorläufigem Endergebnis mit 17,8 Prozent das stärkste Ergebnis im Vogelsberg. In Alsfeld kommen die Rechtspopulisten auf 14, in Lauterbach sind es 13,5. Stärkste Kraft ist in vielen Orten die CDU – aber nicht in allen. Das Direktmandat des Gießener Wahlkreises geht an Dr. Helge Braun von den Christdemokraten. Der Überblick der Ergebnisse.  

So haben die anderen Ortschaften abgestimmt

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Juri Auel
Studierte in Erfurt Staats- und Geschichtswissenschaften, ist Mitbegründer von Oberhessen-live und seit 2013 freier Redakteur des Magazins. Hat bei der HNA in Kassel volontiert, danach Stationen bei SPIEGEL ONLINE in Hamburg und der Süddeutschen Zeitung in München. Sammelt eine Auswahl seiner Arbeiten auf diesem Blog.

20 Gedanken zu “Bundestagswahl: So hat die Region abgestimmt

  1. @Michael jede neue Partei muss sich finden und sortieren.Die Grünen am Anfang waren „Chaoten“ (jeder kann ja mal Googeln) heute tragen sie Maßanzüge. Enttäuscht nur von den Verrätern, die sich wählen lassen und dann die AFD verraten. Diese Leute sollten ihr Mandat abgeben. In einer Partei kann man ja anderer Meinung sein, aber das?? Kann man aber nicht der AFD anlasten sondern nur den Personen selbst. Mann kann nicht enttäuscht sein wenn das Ziel erreicht wurde. Nämlich der Anfang des Umdenkens. Jetzt müssen nur noch die Parteien ,die keiner mehr braucht, abgewählt werden. Bei der nächsten Bundestagswahl ist das erledigt. Beispiel: Die letzten Aussagen des Herrn Hofreiter bezüglich Obergrenze,Flüchtlingsnachzug,und Sicherheit geben den Grünen den Rest. Auch die FDP wird wieder schrumpfen. Wenn man bedenkt dass ein Herr Kubicki den Untergang mitzuverantworten hatte und heute den „Schlaumeier“ macht braucht man nicht studiert zu haben.

    16

    4
  2. Jaja, die AfD – Hoffnung für Deutschland. Die machen sich doch auch nur die Taschen voll und lachen übers bekloppte Wählervieh. Schön blöd, wer wie ich die gewählt hat und dachte da passiert was. Ich bin verdammt enttäuscht.

    13

    7
  3. Nach den neusten Pressemitteilungen A.M. will so weitermachen. Da stellt sich die Frage ist die Frau dement? SPD-Politiker Johannes Kahrs ,Andrea Nahles SPD verfällt in die Fäkalsprache. Lästern aber über die AFD. A.M. möchte so weiter machen wie bisher. CSU und SPD haben überhaupt nicht kapiert warum das Wahlergebnis so ist wie es ist. Keiner hat A.M. gebremst!! Die SPD war nicht da, CSU (Seehofer) hat sich untergeordnet und A.M nicht gebremst, das war 2015. Heute kommt das Erwachen?? Man kann sich Fragen was sind das für Leute. Jeder einfache Bürger hat mehr Verstand. Ist das SM im Bundestag gewesen? A.M. mit Peitsche, leider gehören immer zwei oder mehrere dazu! Wie blöd kann man denn sein mehrere Jahre alles was Mutti sagt mitzumachen? Das Ergebnis ist bekannt.

    35

    1
  4. Ziel ist vollständig erreicht.
    Jetzt müssen alle Farbe und Profil zeigen. Ich wähle keine Katze im Sack.
    Familiennachzug und ALLE anderen Themen können nicht nach der Wahl geklärt werden. Für dieses Ziel hätte ich jede Partei gewählt. JEDE !!
    Anstatt das die Dumpfbacken an Lösungen arbeiten und die Probleme erkennen, zeigt man nur mit dem Zeigefinger auf eine Partei.
    Nun ja, wird schon.
    Das Wort Obergrenze hört man jetzt auch wieder im Sprachgebrauch.

    35

    15
  5. Nein, aber wer freiwillig den Spiegel zitiert wenn es auch seriöse Quellen gibt, outet sich halt direkt als hoffnungsloser Fall.

    33

    16
  6. Es könnte noch interessant werden. Ich denke, Merkel und Seehofer werden sich schon einig werden. :-)

    Ob GroKo oder Jamaika. Wenn die Pösterchen winken, dann wird schon eine Regierung zustandekommen.

    29

    3
  7. Leser, wie war das nochmal damals kurz nach der Wahl mit Schröder und Lafontaine…?

    31

    3
  8. An die drei Verlierer Parteien: CSU,CDU und SPD
    Neuwahlen und dann gehts erst richtig los. Nur mal so ein Rechenbeispiel: CSU tritt Bundesweit an bekommt 30% AFD 20% andere Parteien kann man dann vergessen. Beide Parteien gehen eine Koalition ein. Dann würde sich wirklich was ändern. Also bitte weiter über die dummen AFD Wähler wettern. Auf eine Frage (Nachrichten Welt N24) sagte A.M. „In Gottes Namen, ich übernehme die Verantwortung“ ?? Was heißt das aber bei A.M.? Zieht sie Konsequenzen, entschuldigt Sie sich für 2015, und was viel wichtiger ist gibt es einen Untersuchungsausschuss? Oder denkt Sie das sitze ich aus?? Man konnte auch lesen dass keiner weiß (lt. Gutachten, war in den online Nachrichten) mit welcher Rechtsgrundlage A.M. 2015 gehandelt hat(nach deutschem Recht). Solle ihr einer schlauer sein dann bitte die Rechtsgrundlage rechtssicher nennen. Irgendwelche privaten Befindlichkeiten kann ja jeder aus eigener Tasche zahlen.

    44

    1
  9. Leser, ich habe kein Problem, ganz im Gegenteil !!!
    Die Quittung kam wie erwartet, die Regierungsbildung wird schwierig bis unmöglich, das zerlegen ist auch innerhalb der CDU und CSU im vollen Gange.
    Das Ziel, „weiter so“ wurde gestoppt, alles andere wird sich zeigen und ist derzeit reine Spekulation.

    41

    14
  10. @Leser
    Es ist nur gut für die AFD wenn der Trojaner (Petry) weg ist.
    Und so nebenbei: So eine Selbstreinigung gleich zu Anfang ist ein guter Beginn.

    28

    11
  11. @Prima
    konsens ja, aber es hat keine Rechtsverschiebung gegeben.
    Eine starke Linksverschiebung ja, die CDU mit Merkel hat alles gebracht, wofür die „Grünen“ und die „Roten“ gestanden haben.
    Für Ehe für alle, für Atomausstieg, für Energiewende, für Buntdeutschland, alles Themen für welche die CDU vor vier Jahren ganz sicher nicht gewählt wurde.
    Das wofür die AfD heute steht, sind überwiegend alte Wahlsprüche der CDU.
    Für Rechts steht weiterhin die NPD zur Verfügung.
    Auch die harten Worte des Herrn Gauland sollte man im Zusammenhang sehen und nicht halbe Sätze ins Volk werfen, das ist Populismus.
    (oder doch nur Angst der CDU/SPD die Macht zu verlieren)

    48

    16
  12. Die große Koalisation ist defnintiv Schuld an der Rechtsverschiebung. Allem voran Frau Merkel. Das ist nun das Ergebnis aus der Migrationspolitik.
    Super gemacht. Der große Gewinner die AFD. Die zuküntige Politik von Frau Dr. Merkel wird man genau verfolgen. Merkel ja, aber sie bekommt zukünftig im Bundestag mehr auf die Finger geschaut. Und das ist gut so. Somit Ziel erreicht.

    38

    14
  13. Jeder bekommt das was er wählt !
    FDP und Grün haben ein eigenes Profil, die CDU nicht, die wird zu allem ja sagen.
    Wenn die überhaupt zusammen kommen, hält das meiner Meinung nach keine vier Jahre.
    Wenn man sich überlegt, Wahlberechtigte, Wahlbeteiligung und dann für die großen um die 30 und um die 20 Prozent, die kleinen um die 10-13 Prozent, daran erkennt man doch eindeutig wie die Gesellschaft gespalten ist.
    Kleine Parteien, eine Handvoll Grüne bestimmen die große Politik, kann das Richtig sein ?
    Neuwahl wäre besser !!!

    45

    17
  14. Wähl braun und Du bekommst grün in der Regierung. Die Ironie ist wieder in Bestform.

    14

    18
  15. Wieder ein tragischer Fall und Beweis für die Verdummung der Menschheit.
    Nun ja, isso. Keine Überraschung.

    29

    9

Comments are closed.