Gesellschaft0

50 Jahre Vogelsbergkreis: Angebot des AWLR beim BürgerfestFührungen zum FFH-Schutzgebiet

VOGELSBERGKREIS (ol). Breit gefächert ist das Themenspektrum im Vogelsberger Amt für Wirtschaft und den ländlichen Raum – davon können sich die Besucher des großen Jubiläumsfestes am Samstag ab 11 Uhr an der Schule an der Wascherde überzeugen. Welche Bereiche das Amt präsentiert, lesen Sie hier.

Am Stand des Amtes für Wirtschaft und den ländlichen Raum (kurz AWLR) werden folgende Bereiche präsentiert: Dorf- und Regionalentwicklung – was steckt dahinter? Welche Projekte und Maßnahmen werden beziehungsweise wurden im Vogelsbergkreis gefördert? Auskunft gibt es in einer beispielhaften Darstellung.

Die Wirtschaftsförderung gibt anhand von einigen Imagefilmen zum Vogelsbergkreis einen Einblick in das Aufgabenfeld und zeigt den Vogelsbergkreis aus verschiedenen Blickwinkeln, heißt es in der Pressemitteilung des Vogelsbergkreis. Präsentiert wird auch das Kulturprojekt „TraVogelsberg – eine Region bricht auf“.

In Sachen Landwirtschaft präsentiert sich die Ökomodellregion Vogelsberg, hier erfahren die Besucher, was in der Ökomodellregion passiert. Zudem können sie sich über die ökologische Landwirtschaft und Landwirtschaft im Allgemeinen informieren.

Vom Sachgebiet Landschaftspflege werden zwei Führungen zu einem FFH-Schutzgebiet angeboten, das angrenzend zu dem Veranstaltungsort liegt. Es handelt sich hier um die Kirschenallee, eine artenreiche Streuobstfläche. Der zuständige Maßnahmenbetreuer Christian Merle erläutert die Schutzgründe und Pflegmaßnahmen zu diesem FFH-Gebiet.

Die Führungen beginnen jeweils ab 13 Uhr oder 15 Uhr; die Teilnehmerzahl ist pro Führung auf 25 Personen begrenzt, es wird gebeten, dass sich die Teilnehmer vorher beim Stand 1 des AWLR anmelden.

Weiterhin stellt sich das Naturschutzgroßprojekt Vogelsberg vor und die Besucher können hier erfahren, welche Maßnahmen in den letzten Jahren im Naturschutzbereich erfolgreich umgesetzt wurden und was für die Zukunft noch geplant ist.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge Dich ein, um als registrierter Leser zu kommentieren.

Einloggen Anonym kommentieren