Gesellschaft0

Evangelisches Dekanat Vogelsberg bietet viele Aktionen für JugendlicheGroße Palette von Familientagen, Grenzgängen und Mädelswochenende und mehr

ALSFELD (ol). Er umfasst 36 Seiten und enthält eine Vielzahl schöner und abwechslungsreicher Angebote für Kinder und Jugendliche im Vogelsberg: Der Flyer der Kinder- und Jugendarbeit und des Gemeindepädagogischen Dienstes im Evangelischen Dekanat liegt seit kurzem vor – optimistisch geplant und mit vielen Plänen B in der Schublade, falls die Corona-Bestimmungen das erforderlich machen sollten.

Im Juli planen Cordula Otto, Ruth Martin-Weigang, Jutta Steckenreuter und Wilma Well ein Mädels-Wochenende vom 2. bis 4. Juli im Pfarrhof Hopfmannsfeld. Hier wird es darum gehen, das Besondere an sich zu entdecken, Stärken finden und lernen, diese in eine Gemeinschaft einzubringen. Interessentinnen zwischen 11 und 15 Jahren melden sich an unter 06631/91149-37 oder unter jugend.vogelsberg@ekhn.de.

An den Nieder-Mooser See geht es vom 19. bis 25. Juli im Rahmen der Familien-Kanu-Tage, die unter dem Motto „Familie in einem Boot“ stattfinden. Hierzu eingeladen sind Kinder ab 5 Jahren, Jugendliche und ihre Eltern und Großeltern. Anmelden kann man sich für jeweils einen Tag bei holger.schaeddel@ekhn.de, telefonisch unter 06631/9114916.

Im Pfarrhof Hopfmannsfeld findet vom 27. bis 30. Juli die Kinderfreizeit Himmel und Erde statt, die sich an Kinder zwischen 6 und 10 Jahren richtet. Hier geht es darum, zu erforschen, was am Himmel, auf der Erde und dazwischen liegt und wie die Erde geschützt werden kann. Anmeldungen können an antje.borgerding@ekhn.de und jutta.marth-steckenreuter@ekhn.de gehen.

Vom 1. bis 6. August findet im Rhön-Haus Mahlerts die Teeniefreizeit Bunte Vielfalt statt. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Entdeckung des Naturraums und der Vielfalt, die die Natur auch zum Essen schenkt. Anmeldungen nimmt sophie.schramm@ekhn.de entgegen.

„Grenzgänger“ sind vom 16. bis 25. August im Haus Talschänke in Deutschneudorf unterwegs. Hierhin führt die Jugendfreizeit des Dekanats, an der Jugendliche ab 13 Jahren teilnehmen können. Im Erzgebirge, nur 100 Meter von Tschechien entfernt, geht es daran Grenzen von Geschichte, Zeit, Staaten und eines jeden selbst zu erleben. Sophie.schramm@ekhn.de nimmt die Anmeldungen entgegen.

Bereits ausgebucht nach der Vorstellung des Angebots in den Schulen sind die Schutzengeltage in der Schutzengelscheune in Angersbach, die sich an Kinder zwischen 7 und 10 Jahren richtet. Rückfragen dazu können an Jutta Steckenreuter unter jugend.vogelsberg@ekhn.de gehen.

Verschiedene Termine, die in der Tagespresse bekanntgegeben werden, bieten Franziska Wallenta, Holger Schäddel und Jutta Steckenreuter als „Erlebnistage Oma, Opa und du“ an. Hierzu eingeladen sind Kinder von 5 bis 7 Jahren, die mit ihren Großeltern oder anderen Bezugspersonen Natur erleben, basteln, essen und Geschichten von Gott hören möchten. Informationen hierzu gibt es bei franziska.wallenta@ekhn.de (06631/9114917).

Das ganze Jahr geöffnet haben die Gemeinschaftsgärten im Vogelsberg, von denen es inzwischen vier in Lauterbach, Angersbach, Grebenhain und Alsfeld gibt. Hier haben Jugendliche die Möglichkeit, sich in Gruppen gärtnerisch zu betätigen und dabei Ökologie, Biodiversität und Nachhaltigkeit kennenzulernen. Informationen dazu gibt es unter jugend.vogelsberg@ekhn.de.

Zu weiteren Angeboten des Evangelischen Dekanats Vogelsberg, den Anmeldemodalitäten der Kontaktpersonen und alles rund um die Kinder- und Jugendarbeit wird man unter vogelsberg-evangelisch.de fündig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.