Politik0

Ergebnis muss nochmal per Briefwahl bestätigt werdenFelix Döring als Bundestagskandidat der SPD bestätigt

GIEßEN/VOGELSBERG (ol). Bei der Wahlkreiskonferenz zur Wahl des SPD-Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 173 (Gießen/Vogelsberg) konnte Felix Döring sich bereits der Unterstützung von 94 Prozent der anwesenden Delegierten versichern.

Allerdings schreibt das Wahlrecht vor, dass das Ergebnis der – wegen der Corona-Pandemie ausnahmsweise digital durchgeführten – Wahlkreiskonferenz noch einmal per Briefwahl bestätigt werden muss, heißt es in der Pressemitteilung der Vogelsberger Sozialdemokraten.

Von den 104 versendeten Briefwahlunterlagen erreichten schließlich 97 wieder die Geschäftsstelle der SPD, davon 93 Stimmen für Döring. Das entspricht einer Zustimmung von fast 96 Prozent. „Ich bin überwältigt von dem starken Rückhalt durch meine Partei, die sich nun auch in der Briefwahl bestätigt hat. Das gibt nochmal einen besonderen Rückenwind für die kommenden Monate bis zur Bundestagswahl“, kommentiert Döring das Ergebnis.

Der 30-jährige verheiratete Lehrer freut sich darauf, in den kommenden Monaten mit den Bürgerinnen und Bürgern des Gießener Landkreises und des Vogelsbergkreises ins Gespräch zu kommen und für seine Ideen zu werben. Dabei liegen ihm gute Lebensbedingungen im ländlichen Raum, eine sozial verträgliche Klimapolitik und hochwertige Bildung für alle von der Kita bis zur Hochschule und hinein in die Berufswelt besonders am Herzen, heißt es abschließend.