Politik0

SPD Wartenberg stellt Weichen für die Kommunalwahl13 Kandidaten für die Gemeindevertretung, drei Kandidaten für den Ortsbeirat Landenhausen

WARTENBERG (ol). Noch vor dem Jahreswechsel hat die SPD Wartenberg ihre Liste für die anstehende Kommunalwahl eingereicht, vor Weihnachten wurde sie einstimmig verabschiedet: 13 Kandidaten stehen dabei für die Gemeindevertretung zur Wahl, drei Kandidaten für den Ortsbeirat in Landenhausen.

„Die Liste ist eine gelungene Mischung aus erfahrenen Personen und neuen Gesichtern, die sich alle für die Entwicklung unserer Gemeinde einsetzen wollen“, sagte Rainer Gröger, der als Fraktions- und Ortsvereinsvorsitzender der SPD Wartenberg gleichzeitig der Spitzenkandidat ist. „Es sind allesamt Personen, die Lust auf Kommunalpolitik haben und sich mit ihren jeweiligen Fachkenntnissen und persönlichen Eigenschaften einbringen wollen.“

Weiter heißt es in der Pressemitteilung, dass Gröger betont, dass die nun verabschiedete SPD-Liste auch deutlich weiblicher geworden sei. Ziel der Wartenberger SPD für die Kommunalwahl sei es, stärkste Fraktion zu werden und damit auch künftig den von Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann eingeschlagenen Kurs zu unterstützen. „Wir benötigen weiterhin eine umsichtige Gemeindepolitik, die neben neuen Ideen auch immer die finanzielle Leistungsfähigkeit der Gemeinde im Blick behält“, so Gröger weiter.

Die Herausforderungen für die kommende Gemeindevertretung seien groß, so Bürgermeister Dahlmann: „Insbesondere die Frage der Finanzierung des Kläranlagenumbaus, die Schaffung von altersgerechtem Wohnraum sowie die für die Gemeinde wichtige Sportentwicklungsplanung sind wegweisende Zukunftsthemen, die nach grundlegender Vorbereitung nun umgesetzt werden.“ Die finanzielle Situation von Wartenberg sei grundsätzlich gut, die Finanzlage aber aufgrund der derzeit pandemiebedingten Steuerausfälle auch die große Herausforderung für die künftige Arbeit der Gremien.

Besonders freut es den Ortsverein, dass es auch für 2021 gelungen ist, Personen ohne Parteibuch in die politische Arbeit vor Ort einzubinden. So würden Christine Schenkel und Dr. Jochen Stürz (beide aus Angersbach) und der Landenhäuser Volker Obenhack erstmals für die Wartenberger Gemeindevertretung kandidieren. Für den Ortsbeirat Landenhausen stehen mit Spitzenkandidat Gerald Trabandt sowie Petra Ebert und Volker Obenhack bekannte und in den Landenhäuser Vereinen aktive Mitglieder zu Wahl.

„Die Nominierungen sind ein klares Bekenntnis gegenüber dem Ortsbeirat, seinen Aufgaben und seiner Arbeit“, erklärte Rainer Gröger. Die Zukunftsfragen für Landenhausen sehen die Sozialdemokraten insbesondere in der Frage eines künftigen Dorfgemeinschaftshauses und der Sporthallenfrage. Zudem werde auch das geplante Neubaugebiet im Bereich der „Alten Straße“ eine enge Zusammenarbeit mit dem Ortsbeirat erfordern. Das Wahlprogramm der Sozialdemokraten sei nahezu ausgearbeitet, die Strategie steht. Die Wartenberger SPD sei für die Kommunalwahl gut aufgestellt, so das Fazit der Mitgliederversammlung.

 SPD-Liste für die Wahl der Gemeindevertretung:
1. Rainer Gröger
2. Gabriele Oestreich-Renker
3. Gerald Trabandt
4. Barbara Luck
5. Dr. Jochen Stürz
6. Uwe Günzel
7. Christine Schenkel
8. Wolfgang Post
9. Steffen Klingel
10. Dittmar Happel
11. Andreas Schmelzer
12. Thomas Schindler
13. Volker Obenhack

 SPD-Liste für die Wahl des Ortsbeirates Landenhausen:
1. Gerald Trabandt
2. Petra Ebert
3. Volker Obenhack